News

Goodnotes – App für handschriftliche Notizen auf iOS in Version 5 runderneuert

Goodnotes ist in Version 5 erschienen und bringt praktische Neuerungen mit. (Foto: t3n.de)

Für handschriftliche Notizen auf iOS gibt es eine Handvoll guter Apps. Eine davon, Goodnotes, ist jetzt in der runderneuerten Version 5 erschienen. 

Handschriftliche Notizen sind von gestern? Aber nicht doch. Ob im Meeting, die Notizen zu einem Telefonat oder die Mitschrift in der Uni: Für einige Einsatzzwecke ist es praktisch, die handschriftliche Notizen mit den digitalen Vorteilen zu verbinden. Eine App, die das ermöglicht, ist Goodnotes. Sie bringt mit dem Update auf Version 5 einige praktische Neuerungen mit.

Goodnotes 5 von Grund auf neu entwickelt

Für das Update wurde die App von Grund auf neu entwickelt und das Design aufgefrischt. Direkt auffallen dürfte die bessere Notizenorganisation. Die Notizbücher können jetzt in Ordnern abgelegt werden, die wiederum auch Unterordner beinhalten können. Dafür gibt es jetzt neben der Ansicht mit der Notizvorschau auch eine Liste der Ordner und Dokumente. Über die Favoritenansicht lassen sich Seiten und Dokumente schnell aufrufen. Die Suche durchkämmt jetzt auch dokumentübergreifend getippten und handgeschriebenen Text.

Nutzern dürfte direkt die bessere Möglichkeit zur Organisation von Notizbüchern auffallen. Diese können jetzt in Ordnern abgelegt werden, die wiederum Unterordner beinhalten können. (Screenshot: Goodnotes / t3n.de)

Nutzern dürfte direkt die bessere Möglichkeit zur Organisation von Notizbüchern auffallen. Diese können jetzt in Ordnern abgelegt werden, die wiederum Unterordner beinhalten können. (Screenshot: Goodnotes / t3n.de)

Eine kleine, aber für manche Nutzer wichtige Änderung: Neben dem horizontalen Scrollen kann jetzt auch vertikal gescrollt werden. Außerdem soll das Schriftbild verbessert worden sein. Dafür gibt es jetzt neben einem Kugelschreiber auch einen Pinselstift. Bei den Geometrie-Werkzeugen rasten die Linien jetzt ein, außerdem lassen sich Formen mit Farbe füllen.

Weitere Verbesserungen bei den Werkzeugen gab es rund um getippten Text. Dabei lassen sich jetzt unterschiedliche Schriftarten und -formatierungen in einem Textfeld nutzen. Außerdem können mit dem Lasso-Werkzeug jetzt ausgewählte Elemente gedreht werden. Das Radiergummi in Goodnotes hat eine neue smarte Funktion bekommen. Es kann Werkzeuge unterscheiden und somit etwa nur die Textmarkermarkierungen auf Handschrift löschen.

Mehr Auswahl haben Nutzer jetzt auch bei den Designs von Notizbüchern und Papiervorlagen.

Goodnotes-Update für viele Nutzer kostenlos

Goodnotes 5 gibt es jetzt als neue App im App-Store. Die App kostet wie ihr Vorgänger auch 8,99 Euro als Einmalkauf. Bestehende Nutzer von Version 4 bekommen aber über ein Bundle im App-Store ein kostenloses Update, wenn Goodnotes 4 ohne Rabatt zum vollen Preis gekauft wurde. Wer mit einem Rabatt zugeschlagen hatte, muss im Bundle nur die Differenz zum aktuellen Kaufpreis zahlen.

Ein paar Auffrischungen hat auch das Design von Goodnotes 5 bekommen. Außerdem gibt es neue Vorlagen für das Design der Notizbücher und Papiere. (Screenshot: Goodnotes / t3n.de)

Ein paar Auffrischungen hat auch das Design von Goodnotes 5 bekommen. Außerdem gibt es neue Vorlagen für das Design der Notizbücher und Papiere. (Screenshot: Goodnotes / t3n.de)

Version 4 und 5 synchronisieren sich nicht miteinander, Notizen lassen sich aber natürlich von der alten in die neue Version übertragen. Das funktioniert entweder über den iCloud-Sync oder lokal, Nutzer finden dafür einen Menüpunkt in der App.

Noch hat Version 5 nicht alle Features der Vierer-Version, da die Macher den Release nicht weiter verzögern wollten. Dazu gehören der Präsentationsmodus, das automatische Backup zu einem anderen Cloud-Dienst, das Benennen von Favoriten sowie Shortcuts wie das Rückgängigmachen für den Radierer oder die Farben.

Goodnotes 4 verbleibt dementsprechend im App-Store und wird weiterhin mit Bugfixes versorgt, damit bisherige Nutzer die App weiter nutzen können, falls noch ein benötigtes Feature in der neuen Version fehlt. Auch Goodnotes für den Mac soll zukünftig für die Kompatibilität mit Version 5 erneuert werden.

t3n meint:

Bei der Nutzung von Apps fürs handschriftliche Schreiben kommt es oft auf kleine Details an, die zwischen Apps wie Notability, Noteshelf oder eben Goodnotes entscheiden. Die Scrollrichtung, die Erkennung der Handschrift oder einfach die Organisation von Dokumenten und Notizbüchern. Mit dem Update integrieren die Macher von Goodnotes viele praktische Features, gerade die Organisation von Notizbüchern in Ordnern ist praktisch. Aber auch viele Verbesserungen im Detail sind einen Blick auf die neue Version wert. So noch nicht gesehen: Der Update-Preis über die Bundle-Funktion des App-Stores. So dürften sich Nutzer nicht benachteiligt fühlen und es gibt eine relativ einfache Lösung für ein teilbezahltes Update.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung