News

Google Chrome 75: Durch aktiviertes Lazy-Loading bis zu 30% schneller

Google Chrome (Foto: BigTunaOnline/Shutterstock)

Ab Chrome 75 wird Google das Lazy Loading in den Browser integrieren. Die Entwickler erhoffen sich dadurch einen Performancegewinn von bis zu 35 %.

Wenn wir ehrlich sind, niemand wartet gerne. Darum sind langsame Websites ein großes Problem. Hinzu kommt, dass große Websites das häufig knappe Datenvolumen der Netzanbieter, schneller wegknuspern als das Krümelmonster seine Kekse.

Aus diesem Grund gibt es das Lazy Loading (wörtlich „faules Laden“). Bei dieser Technik werden die Daten zwar beim Aufruf der Seite bereitgestellt, aber erst bei der konkreten Anforderung geladen. Wenn du mit deinem Smartphone auf einer sehr langen Website bist, wird ein Bild oder Video erst dann geladen, wenn du bis zu der konkreten Stelle gescrollt bist.

Ab Google Chrome 75 ist das Lazy Loading aktiv

Nun hat man sich im Entwicklerteam dazu entschieden, mit Chrome 75 die Funktion im Browser auch zu aktivieren. Das einzige was die Seitenbetreiber nun machen müssen, ist es die Bilder und die iFrames mit entsprechenden Attributen und Werten auszustatten:

<!-- Lazy-Load: Bild wird erst bei Bedarf geladen -->
<img src="gandalf.jpg" loading="lazy" alt="…"/>

<!-- Das Bild wird direkt beim Seitenaufruf geladen -->
<img src="gandalf.jpg" loading="eager" alt="…"/>

<!-- Browser entscheidet ob Lazy-Load zum Einsatz kommt oder nicht -->
<img src="gandalf.jpg" loading="auto" alt="…"/>

Das loading-Attribut verfügt über drei Werte und diese kannst du dann je nach Szenario einsetzen. Bei Bildern, die auf jeden Fall sofort geladen werden müssen, wie zum Beispiel das Logo, oder die Kopfgrafik, ist loading="eager" sinnvoll.

Bei Bildern, die sich in der unteren Hälfte eines längeren Artikels befinden, ist loading="lazy" empfehlenswert. Wenn du dir nicht sicher bist, dann kommt loading="auto" zum Einsatz. Nach dem gleichen Prinzip kannst du auch das iframe– und das picture-Element erweitern:

<iframe src="player.html" loading="lazy"></iframe>

<picture>
  <source media="(min-width: 30em)" srcset="mittel.jpg 1x, mittel-hd.jpg 2x">
  <source srcset="klein.jpg 1x, klein-hd.jpg 2x">
  <img src="ersatz.jpg" loading="lazy">
</picture>

Weitere Informationen, wie eine Feature-Erkennung und einen möglichen browser-übergreifenden Workaround findest du  im Beitrag von Addy Osmani, dem Engineering Manager bei Google Chrome.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Diego
Diego

Beim Logo Beispiel muss es „eager“ und nicht „lazy“ heißen. Lg Diego

Antworten
Vladimir Simović

Hallo Diego, danke für den Hinweis. Habe ich korrigiert.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung