Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

„Lazy-Load“ für den Chrome-Browser: So kannst du den Website-Beschleuniger aktivieren

(Foto: Jeramey Lende / Shutterstock.com)

Google hat mit „Lazy-Load“ ein neues Feature in den Chrome-Browser gebracht, dank dem Websites künftig schneller laden sollen. Wir sagen dir, wie du den Website-Beschleuniger jetzt schon aktivieren kannst.

Künftig könnt ihr mit dem Chrome-Browser noch schneller im Internet unterwegs sein. Google bringt ein Feature namens Lazy-Load heraus, das den Ladevorgang von Websites beschleunigen sollen, so berichtet der Google-Watch-Blog. Die Technologie ist nicht neu, wird aber erst jetzt nativ in Chrome implementiert.

Dank Lazy-Load werden Inhalte wie Bilder, Animationen und extern eingebundene Elemente erst dann geladen und dargestellt, wenn der Internetnutzer sie auch wirklich benötigt. Stattdessen sind an den betreffenden Stellen zunächst Platzhalter zu finden. Erst wenn der Nutzer durch Herunterscrollen zu diesen Medien kommt, werden sie abgerufen und angezeigt.

Lazy-Load soll Chrome-Browser beschleunigen

Das soll sowohl beim Nutzer als auch beim Website-Betreiber Traffic sparen und so den Browser beschleunigen. Allerdings kann es auch zu Darstellungsproblemen kommen, etwa wenn eine Website schlecht programmiert oder mit vielen Scripts versehen ist. Daher hat Google die Funktion erst einmal als optional hinzugefügt.

Und so könnt ihr Lazy-Load im Chrome-Browser schon aktivieren. Das Feature besteht aus zwei Teilen, einmal aus dem Laden von Bildern sowie dem Laden von Frames, also extern eingebundenen Inhalten wie Youtube-Videos. Letzteres ist schon in der finalen Chrome-Version enthalten und kann über das Flag #enable-lazy-frame-loading eingeschaltet werden.

Sind die neuen Lazy-Load-Features aktiviert, soll der Chrome-Browser schneller laden. (Bild: t3n.de/Jörn Brien)

Dazu kopiert ihr einfach Folgendes in die Befehlzeile des Browsers: chrome://flags/#enable-lazy-frame-loading. Anschließend könnt ihr die Funktion aktivieren, indem ihr von Disabled auf Enabled stellt. Für die Aktivierung des zweiten Featureteils müsstet ihr euch Chrome-Canary herunterladen und dort dann entsprechend #enable-lazy-image-loading aktivieren.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.