News

Dokumente automatisiert erstellen und bearbeiten: Google Docs hat jetzt eine API

(Foto: pixinoo / Shutterstock)

Google-Docs-Nutzer können Dokumente jetzt automatisiert erstellen oder bearbeiten. Möglich macht das eine neue API, die ab sofort zur Verfügung steht. 

Jeden Monat die gleiche Rechnung erstellen, Daten in Tabellen anpassen oder Inhalte aus Dokumenten auslesen, um sie in eigene Systeme zu bringen. All das mussten Google-Docs-Nutzer bisher manuell machen. Mit der neuen REST-API der Online-Office-Suite können Nutzer das jetzt automatisieren. Die im April auf Googles Cloud-Next-Konferenz vorgestellte Schnittstelle ist nach einer Preview für ausgewählte Nutzer dann für alle verfügbar.

Google-Docs-API ermöglicht Erstellung, Bearbeitung und Abfrage von Dokumenten

Über die API lassen sich Funktionen für die Erstellung von Dokumenten, das Abfragen von Inhalten oder die Bearbeitung nutzen. Damit können Nutzer Google Docs an eigene Software anbinden, um beispielsweise Informationen in Dokumente zu schreiben oder sie daraus zu übernehmen.

Mit den von Google bereitgestellten Client-Libraries kann die API in unterschiedlichen Programmiersprachen genutzt werden. Dazu gehören PHP, Node.js, Python, Java sowie JavaScript.

In der bisherigen Preview haben schon bekannte Namen wie Netflix für interne Tools mit der API gearbeitet, ebenso wie Mailchimp. Der Automatisierungsdienst Zapier hat die Schnittstelle schon integriert. Mit der Google-Docs-API können natürlich aber auch Nutzer kreativ werden und sie beispielsweise in Automatisierungstools wie Apples Kurzbefehle-App integrieren.

In der Dokumentation zur API hilft Google bei den ersten Schritten und erklärt die Nutzung. Außerdem gibt es zwei Beispiele für die konkrete Nutzung. In einem werden Dokumentinhalte als JSON ausgegeben, in einem anderen wird gezeigt, wie Text aus einem Dokument exportiert werden kann.

Passend dazu: Google hat mehr Strafen in der EU gezahlt als Steuern weltweit

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Billy

Hey Johannes,

interessanter Beitrag. Wir selber tüfteln auch schon fleißig mit der API, da wir insbesondere mit JSON einen Abgleich aus Google Tabellen machen wollen. Hier noch der Quickstart für ganz Eifrige :)

https://developers.google.com/docs/api/quickstart/js

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung