Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google Maps: So können Nutzer noch unbekannte Straßen hinzufügen

Google plant, das Road-Mapper-Programm zu erweitern, um mehr Nutzern die Möglichkeit zu geben, Straßen in weniger gut abgedeckten Regionen wie Afrika, Asien und Südamerika hinzuzufügen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Mehr Freiwillige sollen nun helfen. (Foto: Diego Thomazini / Shutterstock)

Google Maps ist nicht nur ein praktisches Tool zur Orientierung, es wird auch zunehmend durch die Mitarbeit der Community verbessert. Durch das Road-Mapper-Programm haben ausgewählte Google-Nutzer die Möglichkeit, Straßen selbst einzuzeichnen und damit den Kartendienst zu erweitern.

Anzeige
Anzeige

Ein Kontrollprozess stellt sicher, dass die hinzugefügten Straßen auch wirklich existieren. Laut Google konnten dem Dienst so bereits 1,5 Millionen Kilometer an Straßen hinzugefügt werden.

Das Programm ist bisher allerdings nur für eingeladene Nutzer zugänglich. Jetzt plant Google jedoch, die Türen für mehr Teilnehmer zu öffnen.

Anzeige
Anzeige

Top-Straßenzeichner können Nutzer einladen

Um die Basis an „Straßenzeichnern“ zu vergrößern, stellt Google ein Formular zur Verfügung, in dem Interessierte ihren Wunsch zur Teilnahme am Road-Mapper-Programm äußern können. Top-Teilnehmer, die sich bereits als zuverlässige Straßenzeichner erwiesen haben, können bis zu fünf weitere Personen für das Programm empfehlen.

Diese neuen Mitglieder erhalten Zugang zu sogenannten „Challenges“, in denen sie Satellitenbilder bekommen und Straßen darauf markieren sollen. Der Fokus auf Afrika, Asien und Südamerika soll den Kartendienst in weniger gut abgedeckten Regionen verbessern.

Anzeige
Anzeige

Google baut Maps kontinuierlich aus

Während das Road-Mapper-Programm ein wichtiger Baustein in der Entwicklung von Google Maps ist, gibt es auch andere Bereiche, in denen Google stetig Verbesserungen vornimmt.

Ein Beispiel dafür ist die „Immersive View“-Funktion, die vor Kurzem um zahlreiche neue Sehenswürdigkeiten ergänzt wurde, darunter auch einige in Deutschland. Dank dieser Erweiterung können Nutzer jetzt den Marienplatz in München, das Museum Ludwig in Köln oder den Fernsehturm in Berlin in einer 3D-Ansicht erleben.

Anzeige
Anzeige

Und das ist erst der Anfang: Weitere Städte und Sehenswürdigkeiten in Europa sollen in naher Zukunft hinzugefügt werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige