News

Gopro Hero 9: Action-Cam soll höhere Auflösung und größeren Akku erhalten

Gopro Hero 9: Frontansicht. (Bild: Winfuture / Bild nicht offiziell)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Die kommende Gopro Hero 9 bietet mit einem deutlich größeren Akku, einem zusätzlichen Farb-Display auf der Front und einer höheren Auflösung erhebliche Verbesserungen zur Vorgängerversion.

Noch ist die Gopro Hero 9 nicht offiziell. Es gibt aber eine ganze Reihe aussagekräftiger Leaks, die bereits Rückschlüsse auf die wesentlichen Features zulassen. Spätestens seit dem Auftauchen der ersten Verpackungsbilder wissen wir, was wir zu erwarten haben.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Kamera mit 20 statt 12 Megapixeln

Gopros Action-Cam der nächsten Generation wird mit einem 20-Megapixel-Sensor ausgestattet, wo der Vorgänger Hero 8 nur einen Zwölf-Megapixel-Sensor im Angebot hatte. Damit kann die Hero 9 neben Fotos mit 20 Megapixeln in RAW und HDR vor allem Videos in 5k bei 30 Bildern pro Sekunde schießen. Die bisherige Möglichkeit, 4k-Videos bei 60 Bildern pro Sekunde zu filmen, bleibt natürlich verfügbar. Diese Videos dürften von einer besseren Detailschärfe profitieren.

Gopro Hero 9: Farbdisplay auf der Front. (Bild: Winfuture / Bild nicht offiziell)

Ebenso nutzt Gopro die höhere Auflösung, um die nächste Generation seiner Stabilisierungstechnologie Hypersmooth einzuführen. Hypersmooth 3.0 soll Resultate bringen, die bislang nur mit einem Gimbal machbar waren. Ebenfalls auf Version 3 gehoben wird die Zeitraffer-Technik Timewarp.

Akku deutlich größer

Neben dem auf aufgebohrten Bildsensor erhält die Hero 9 einen um mehr als 40 Prozent größeren Akku im Vergleich zur Vorversion. Statt der bisherigen 1.220-Milliamperestunden-Batterie verbaut Gopro nun eine mit 1.720 Milliamperestunden. Zwar dürften die 500 zusätzlichen Milliamperestunden teils durch die größere Auflösung verbraucht werden, ein Nettozuwachs an Ausdauer dürfte dennoch bleiben. Zudem soll es ein Zubehörladegerät mit Doppel-Akku-Dock geben, das eine Schnellladetechnologie vorhalten soll.

Das Display auf der Frontseite der Hero 9 kann nun Farben darstellen und scheint damit Vlogger ansprechen zu wollen. Die könnten sich beim Filmen dann selbst sehen und würden damit flexibler bei der Erstellung ihrer Videos.

Gopro Hero 9: Rückansicht. (Bild: Winfuture / Bild nicht offiziell)

Gehäuse und Basisfeatures unverändert

Ansonsten scheint sich am Gehäuse der Hero 9 nichts geändert zu haben. Insbesondere die einfache Mount-Befestigungsmöglichkeit über die ausklappbaren Bügel an der Gehäuseunterseite ist offenbar wieder an Bord. Auch die übrigen Features wie die Steuerung per Touchscreen oder Sprachkommando bleiben erhalten.

Outdoor-Enthusiasten werden sich über die mitgelieferte Tasche freuen. Dafür muss nicht länger der Zubehörhandel bemüht werden. Natürlich wird es auch weiterhin optionales Zubehör, die sogenannten Mods, geben.

Gopro Hero 9: Verkaufsverpackung. (Bild: Winfuture / Bild nicht offiziell)

Zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es noch keine verlässliche Information. Es ist allerdings ein Foto im Umlauf, dass den Preis des Hero-9-Bundles mit Handstativ, Ersatzakku, 32-Gigabyte-SD-Karte und magnetischem Dreh-Clip auf 500 US-Dollar taxiert. Damit wäre es 50 Dollar teurer als das bisherige Hero-8-Bundle. Das scheint auf den ersten Blick plausibel, ist aber nicht bestätigt.

Passend dazu: Action-Cams: Gopro Hero 8 Black und Gopro Max offiziell vorgestellt

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Oz
Oz

Wann soll das GoPro9 erscheinen?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung