Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Whatsapp überarbeitet Gruppenanrufe: Jeder kann jeden stummschalten

Whatsapp hat einige neue Funktionen hinzugefügt. Gruppenanrufe sollen in Zukunft übersichtlicher sein. Gerade bei großen Gruppen-Calls kann das hilfreich sein.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Whatsapp hat seine Gruppenchats überarbeitet. (Foto: kovop58 / Shutterstock)

Vor nicht allzu langer Zeit hat Whatsapp seine Gruppenchats weiter verbessert. Zu den Neuerungen gehörte unter anderem das Hinzufügen von bis zu 32 Personen bei einem einzigen Anruf.

Anzeige
Anzeige

Anrufe mit mehr als drei Teilnehmern können schnell in Chaos ausarten. Es wird durcheinandergeredet und irgendwer vergisst immer, sein Mikrofon stummzuschalten, und versorgt den Rest der Gruppe mit störenden Nebengeräuschen. Das führt dazu, dass Gruppenanrufe, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, während der diese notwendig wurden, oft auch als anstrengend wahrgenommen wurden.

Gruppen-Calls sollen besser werden

Der Messenger Whatsapp hat jetzt ein paar neue Features eingeführt, die den Gruppenanruf verbessern sollen. Ab dieser Woche können Personen innerhalb eines Calls stummgeschaltet und individuell benachrichtigt werden. Dabei ist diese Option nicht nur auf die Leitung des Anrufs beschränkt. Jedes Mitglied des Calls bekommt die Möglichkeit, andere stummzuschalten oder privat anzuschreiben. Das schrieb Will Cathcart, Head of Whatsapp bei Meta, beim Kurznachrichtendienst Twitter. In seinem Ankündigungstweet zeigte Cathcart die neuen Funktionen mit einem Screenshot. Zu sehen ist darauf auch ein Banner, das anzeigt, wenn jemand Neues einen Call betritt. Gerade bei großen Runden, wo die Einzelperson schnell untergehen kann, ein hilfreiches Feature.

Anzeige
Anzeige

Neben der Funktion für Gruppenanrufe wurden in der vergangenen Woche auch neue Datenschutzoptionen hinzugefügt, die den Benutzern eine genauere Kontrolle über ihre Profilbilder und den Zuletzt-Online-Status geben. Gerade Android-Nutzer konnten sich bereits letzte Woche über eine lange geforderte und auch notwendige Neuerung freuen. Wer zwischen einem Android- und einem Apple-Gerät wechseln wollte, für den war das Übertragen von Whatsapp-Chatverläufen ein großes Ärgernis. Mit der App „Auf iOS übertragen“ für Android-Smartphones soll dies in Zukunft problemlos möglich sein.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige