Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

High-End-Gaming wird billiger: Nvidias Ampere-Grafikkarten RTX 3000 sind da

Nvidia hat die ersten Grafikkarten auf der Basis der neuen Ampere-Architektur heute offiziell vorgestellt. Für das Spitzenmodell Geforce RTX 3090 müssen Gamer stattliche 1.499 Euro einkalkulieren.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Nvidia hat die RTX 3000 vorgestellt. (Bild: Nvidia)

Nvidias neue Ampere-Architektur ist der Unterbau der RTX-3000-Serie, die nun die Nachfolge der zwei Jahre alten 200er Serie antreten wird. Die 300er GPU sollen deutlich mehr Performance bieten, was sich durch die verbesserten Shader-Prozessoren besonders im Echtzeit-Raytracing bemerkbar machen soll. Nvidia spricht von einer Verdopplung der Leistung.

Zeitgemäßes Gaming ab 500 Euro

Anzeige
Anzeige

Das obere Ende der Palette markiert die Geforce RTX 3090. Das neue Spitzenmodell kostet 1.499 Euro. Sie bringt 24 Gigabyte GDDR6X-Videospeicher mit und soll damit 8k-Gaming ermöglichen. Die Leistungsaufnahme beträgt heftige 350 Watt. Nvidia verspricht eine 50-prozentige Steigerung der Gesamtleistung im Vergleich zum Vorgänger, der Titan RTX. Die RTX 3090 soll ab dem 24. September 2020 zu haben sein.

Nvidia Geforce RTX 3090. (Bild: Nvidia)

1 von 3

Für den ambitionierten Durchschnitts-Gamer dürfte es aber auch die preislich deutlich darunterliegende Geforce RTX 3080 tun. Die basiert ebenso wie die teurere Variante auf einem GA102-Chip mit 28 Milliarden Transistoren. Der Chip wird in einem auf Nvidia zugeschnittenen Fertigungsverfahren von Samsung hergestellt.

Anzeige
Anzeige
Nvidia Geforce RTX 3080: Nicht nur bei Gamern begehrt. (Bild: Nvidia)

1 von 3

Für die Geforce RTX 3080 verspricht Nvidia eine Verdopplung der Framerate bei gängigen Spielen im Vergleich zum direkten Vorgänger, der RTX 2080. Deren Einstandspreis von rund 700 Euro lässt Nvidia auch für die neue Version gelten. Die RTX 3080 kommt mit zehn Gigabyte GDDR6X-Videospeicher und einer Leistungsaufnahme von 320 Watt. Sie soll ab dem 17. September 2020 verfügbar sein.

Anzeige
Anzeige

Im Oktober will Nvidia dann noch die Geforce RTX 3070 auf den Markt bringen. Sie ist als Nachfolger der RTX 2080 Ti vorgesehen, wird rund 500 Euro kosten und ist damit deutlich günstiger als der Vorgänger. Dafür liefert sie acht Gigabyte GDDR6-Videospeicher und verfügt über eine Leistungsaufnahme von 220 Watt.

Nvidia Geforce RTX 3070. (Bild: Nvidia)

1 von 3

4k bei 120 Bildern pro Sekunde

Sowohl die RTX 3080 wie die 3070 unterstützen HDMI 2.1. Damit ist eine Auflösung von 4k bei 120 Bildern pro Sekunde möglich. Der wesentliche Alltagsnutzen für Gamer dürfte allerdings in der integrierten Unterstützung für eine variable Wiederholfrequenz liegen. Damit würden Fernsehgeräte sich ähnlich verhalten können, wie Freesync-Monitore – was dem ruckelfreien Spielspaß am TV-Set sehr zugutekommen dürfte.

Anzeige
Anzeige

Nvidia-Chef Jensen Huang zeigte sich begeistert von der Ampere-Architektur und verwies besonders auf die Steigerung der Teraflop-Leistung. Bei der Geforce RTX 3080 läge die Shaderleistung nun bei 30 Teraflops statt bisher bei 11 und die Leistung im Raytracing sei von 34 auf 58 Teraflops gestiegen. Überdies würden die Raytracing- und die Rasterization-Einheiten nun deutlich besser zusammenarbeiten. Generell gelte, je mehr Raytracing für ein Spiel erforderlich wäre, desto spürbarer wären die Verbesserungen.

RTX IO streamt Spiele von SDD ins RAM

Die Referenz-Version der RTX 3080 kommt mit einem speziellen Dual-Kühlersystem. Dieses ist allerdings so voluminös, dass nicht davon auszugehen ist, dass Kartenhersteller wie MSI es übernehmen werden. Die Stromversorgung wird nun über 12-Pin-Konnektoren statt der bisherigen 8-Pin-Konnektoren sichergestellt.

Neu ist auch die PCIe-4.0-Unterstützung. Über die neue in Microsofts Directstorage-API integrierte Technologie RTX IO sollen Spiele künftig direkt von der SSD auf den schnellen Speicher der Grafikkarte gestreamt werden. Das soll Ladezeiten vergessen machen.

Anzeige
Anzeige

Passend dazu:

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

rgb4life

design ist wohl eher meh ohne RGB

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige