News

„Hot Takes“: Tinder ermöglicht Chatten bereits vor dem Match

Bei Tinder braucht es künftig nicht mehr unbedingt ein Match um zu chatten. (Foto: slyellow/ Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Tinder führt eine weitere neue Funktion ein: Durch die Beantwortung von Fragen sollen Nutzer schon vor dem Match die Möglichkeit haben, miteinander zu chatten.

Swipen und matchen – dieses System wird laut Tinder mit den sogenannten Hot Takes erweitert. Erstmals sollen Nutzer der Kennenlern-App so die Möglichkeit haben, sich schon schreiben zu können, bevor sie sich gegenseitig aufgrund ihrer erstellten Profile für interessant befunden haben. Mit der neuen Funktion können User verschiedene Multiple-Choice-Fragen beantworten. Auf Basis ihrer Antworten werden sie über die App verbunden, ohne vorher in bekannter Art und Weise zu matchen, und können direkt miteinander chatten. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Speed-Dating. Die User haben nur begrenzt Zeit, sich kennenzulernen und möglicherweise zu einem gegenseitigen Match zu werden. Verfügbar soll Hot Takes täglich von 18 Uhr bis Mitternacht sein. Laut Tinder ist die Funktion am 22. Juni 2021 ausgerollt worden, einen Tag später war sie in Deutschland noch nicht verfügbar.

Neuerung ähnelt Vibes

Die Neuerung ähnelt der bereits eingeführten Funktion Vibes. Dieses 48 Stunden lange Tinder-Event ermöglicht Usern ebenfalls, verschiedene Fragen zu beantworten, um so ihre Persönlichkeit zu zeigen. Während die Veranstaltung in der App läuft, werden die jeweiligen Antworten des Nutzers in dessen Profil angezeigt. Damit sollen, ähnlich wie bei Hot Takes, User direkt mehr über die jeweilige Person erfahren und beispielsweise mögliche Gemeinsamkeiten entdecken.

Tinder führte während der Corona-Pandemie eine Reihe von neuen Funktionen ein. Neben der Möglichkeit, durch Fragen die eigene Persönlichkeit zu präsentieren, können Nutzer seit diesem Jahr auch Backgroundchecks ihres potenziellen Dates durchführen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder