Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Fast menschlich: Dieser humanoide Roboter verfügt über lebensechte Gesichtszüge

Ein Roboter, der einem Menschen optisch sehr ähnelt, ist in erster Linie sehr interessant. Wenn er dann allerdings doch ein bisschen zu menschlich ist, wird es unheimlich.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Ameca wirkt erschreckend menschlich. (Screenshot: Youtube)

Engineered Arts ist ein in Großbritannien ansässiges Unternehmen, das sich auf die Konzeption und Entwicklung humanoider Roboter spezialisiert hat. Kürzlich stellte der Hersteller eine seiner lebensechten Kreationen bei Youtube in einem kurzen Videoclip vor.

Anzeige
Anzeige

In dem Video ist zu sehen, wie ein Roboter, der auf den Namen Ameca hört, eine ganze Reihe an Gesichtsausdrücken fabriziert, die ein echter Mensch kaum besser hätte nachmachen können. Das Video beginnt mit dem offensichtlichen Erwachen Amecas, da der Roboter plötzlich seine Augen aufreißt und etwas verwirrt und überrascht zu sein scheint.

In der Folge fängt Ameca an, die eigenen Hände, die übrigens auch sehr filigrane Bewegungen machen können, näher zu betrachten. Dabei öffnet der Roboter seinen Mund, zieht die Augenbrauen hoch und wirkt erstaunt. Zum Ende des nicht einmal einminütigen Videos lächelt Ameca in die Kamera und es scheint so, als würde dem Betrachter einladend die Hand entgegengestreckt werden. Laut Engineered Arts kann der Bot derzeit noch nicht laufen, diese Fähigkeit soll ihm in Zukunft allerdings noch verliehen werden.

Anzeige
Anzeige

Auch Mesmer guckt wie ein Mensch

Wer sich vor Ameca noch nicht genug gruselt, der sollte sich einmal Mesmer anschauen. Mesmer stammt von demselben Hersteller und ist ebenfalls erschreckend menschlich. Für seine Erstellung wurden 3D-Scans von echten Menschen verwendet, um dem Roboter eine genaue Knochenstruktur, Hauttextur und eben lebensechte Gesichtsausdrücke zu verpassen.

Anzeige
Anzeige

Da sich Engineered Arts auf die Entwicklung humanoider Roboter zu Zwecken der Unterhaltung konzentriert, werden sowohl Ameca als auch Mesmer wahrscheinlich eher der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bei Veranstaltungen sein und nicht bestimmte Aufgaben im Haushalt übernehmen. Irgendwie auch ein Stück weit beruhigend.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige