News

Durchbruch bei Hyperloop: Erste bemannte Testfahrt erfolgreich

Mit dieser Kapsel wurde die erste bemannte Hyperloop-Testfahrt durchgeführt. (Foto: Virgin Hyperloop)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Zum ersten Mal wurde eine bemannte Testfahrt in einer Hyperloop-Kapsel durchgeführt. Die Kapsel erreichte dabei eine Geschwindigkeit von rund 160 Kilometern pro Stunde.

Virgin Hyperloop hat Geschichte geschrieben: Das Unternehmen hat erstmals eine bemannte Testfahrt durchgeführt. Die beiden ersten Hyperloop-Passagiere waren Firmenmitbegründer Josh Giegel und Managerin Sara Luchian. Die Testfahrt fand am Sonntag, den 8. November 2020, auf einer Hyperloop-Teststrecke in der Wüste nördlich von Las Vegas statt.

Unternehmensangaben zufolge erreichte die Testkapsel allerdings nur eine Geschwindigkeit von etwa 160 Kilometern pro Stunde. Später werden Geschwindigkeiten von mehr als 1.000 Kilometern pro Stunde angepeilt. Allerdings ist die Teststrecke nur rund 500 Meter lang, weshalb sie sich nicht für höhere Geschwindigkeiten eignet.

Virgin Hyperloop: Fotos der ersten bemannten Testfahrt
Das Innere der Hyperloop-Testkapsel. (Foto: Virgin Hyperloop)

1 von 6

„Ich kann Ihnen nicht sagen, wie oft ich gefragt werde: ‚Ist Hyperloop sicher?‘ Mit den heutigen Passagiertests haben wir diese Frage erfolgreich beantwortet und gezeigt, dass Virgin Hyperloop nicht nur in der Lage ist, eine Person in einer Vakuumumgebung sicher in einer Kapsel zu befördern, sondern dass das Unternehmen über einen durchdachten Sicherheitsansatz verfügt, der von einem unabhängigen Dritten validiert wurde“, kommentiert Virgin-Hyperloop-Chef Jay Walder die Testfahrt.

Virgin Hyperloop: Neue Teststrecke ist bereits in Planung

Virgin Hyperloop hat bereits im Oktober angekündigt, im US-Bundesstaat West Virginia eine weitere Teststrecke für 500 Millionen US-Dollar aufzubauen. Dort sollen gemeinsam mit US-Regulierungsbehörden Sicherheitsstandards für den Passagierbetrieb entwickelt werden. Der Bau der neuen Strecke soll 2022 beginnen. Bis 2025 hofft das Unternehmen, die Zulassung für den Personenverkehr zu erhalten. Die ersten regulären Fahrstrecken könnten dann ab 2030 in Betrieb genommen werden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das Hyperloop-System kombiniert das Konzept einer Magnetschwebebahn mit einem Vakuumtunnel. Damit sollen auch am Boden Reisegeschwindigkeiten erreicht werden, die wir bislang nur vom Flugverkehr kennen – bei gleichzeitig deutlich niedrigerem Energieverbrauch. Das Konzept für das röhrenbasierte Fortbewegungsmittel hatte SpaceX- und Tesla-Chef Elon Musk 2013 zur freien Verfügung ins Netz gestellt.

In den letzten sieben Jahren haben sich verschiedene Firmen und Forschungseinrichtungen damit beschäftigt, wie das Hyperloop-Konzept in die Realität umgesetzt werden könnte. Neben dem US-amerikanischen Virgin Hyperloop arbeitet beispielsweise auch das niederländische Startup Hardt an der Umsetzung der Idee. 2019 eröffnete die Firma die nach eigenen Angaben erste vollfunktionstüchtige Hyperloop-Teststrecke in Europa. Bemannte Testfahrten stehen jedoch noch aus.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder