News

Instagram reagiert endlich auf Nutzerkritik und bringt „New Posts“-Button

(Foto: Shutterstock / happydancing)

Instagram hat sich die Kritik seiner Nutzer offenbar zu Herzen genommen – zumindest ein bisschen. Mit der Einführung eines „New Posts“-Buttons soll der Feed wieder aktueller werden.

Vergangene Woche hatte Instagram noch dementiert, dass es an der Rückkehr der chronologischen Timeline arbeite – dabei dürften sich viele Nutzer genau das gewünscht haben. Schließlich hagelte es massiv Kritik, seit die Facebook-Tochter vor zwei Jahren auf die Auswahl der Feed-Inhalte durch einen Algorithmus umgestellt hatte. Statt der Rückkehr eines chronologischen Feeds testet Instagram jetzt einen sogenannten „New Posts“-Button – immerhin.

Instagram: Neuer Button soll Feed frischer machen

Dieser Button soll dafür sorgen, dass Nutzer künftig selbst entscheiden können, ob sie lieber weiter durch ihren Feed scrollen oder nach oben zu den neueren Beiträgen gelangen wollen. Bisher konnte es passieren, dass Instagram den Feed einfach selbstständig neu geladen hat. Damit am Anfang des Feeds auch wirklich neuere und nicht einige Tage alte Beiträge – wie immer wieder Nutzer klagen – stehen, hat Instagram offenbar an dem vielkritisierten Algorithmus geschraubt.

Feed-Update bei Instagram – aber die chronologische Timeline kommt nicht zurück. (Foto: Ink Drop/Shutterstock.com)

„Mit diesen Änderungen wird sich dein Feed viel frischer anfühlen und du wirst keine Momente, die dir wichtig sind, verpassen“, heißt es in einer Mitteilung der Bilder-App. In den kommenden Monaten soll es weitere Informationen zu möglichen Neuerungen an dem Instagram-Feed geben. Zuletzt hatte ja Facebook selbst an seinem Newsfeed gearbeitet.

Von Instagram bis Whatsapp: So haben sich einige der bekanntesten Apps über die Jahre verändert

1 von 6

Zuletzt gab es gute Nachrichten für deutsche Onlinehändler, die auf Instagram aktiv sind. Denn die Plattform hat die im vergangenen Jahr in den USA gestartete Shopping-Funktion nach Deutschland gebracht. Damit können Instagram-Beiträge jetzt mit einem Onlineshop verknüpft werden. Am Mittwoch führte Instagram darüber hinaus Hashtags und Links in den Profilen ein.

Ebenfalls interessant: Was Instagram zum derzeit besten Social Network macht

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung