Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iPad 2: Apple ordert 65 Millionen Displays

Seit Wochen brodelt es in der Gerüchteküche von Apple. Im Mittelpunkt steht das iPad 2, das nach diversen Gerüchten schon Anfang 2011 vorgestellt werden soll. Neue Nahrung für diese Spekulationen gibt es jetzt durch eine Meldung, Apple habe bei seinen drei Lieferanten zusammen 65 Millionen Displays für seine Tablets bestellt, von denen wohl auch viele für das iPad 2 gedacht sind. Für Apple scheint 2011 also das Jahr der Tablets zu werden, denn im laufenden Jahr wurden knapp 17 Millionen iPads produziert.

iPad 2 - Apple kauf den Displaymarkt leer

Mit der ersten iPad-Generation eröffnete Apple in diesem Jahr das Rennen um die Marktanteile auf dem gerade frisch entstandenen Tablet-Markt. Für 2011 hat sich Apple scheinbar noch eine deutliche Steigerung der eigenen Absätze vorgenommen. Nach Informationen des taiwanesischen IT-Informationsdienstes DigiTimes hat Apple bei seinen Display-Lieferanten Samsung und LG für 2011 insgesamt 65 Millionen iPad Panels bestellt. Damit dürften beide Hersteller an ihre Produktionsgrenzen stoßen. Im laufenden Jahr habe Apple etwa ein Viertel dieser Menge produzieren lassen.

Nach dem iPad in diesem Jahr will Apple mit dem iPad 2 im nächsten Jahr seine Position auf dem Tablet-Markt weiter ausbauen (Bild: Apple).

Unklar ist dabei allerdings noch die Aufsplittung der bestellten Displays auf das iPad und das iPad 2. Selbst wenn das iPad 2 wie von verschiedenen Quellen vermutet, schon im April 2011 kommen sollte, dürfte Apple noch einige Displays für die erste iPad-Generation benötigen.

iPad 2 soll mit 500.000 Exemplaren eingeführt werden

Ebenfalls von DigiTimes stammt das Gerücht, dass Apple zur Markteinführung des iPad 2 eine Stückzahl von mindestens 500.000 vorproduziert haben will. Die drei verschiedenen Varianten mit WLAN, UMTS und CDMA sollen dabei mit einem Produktionsverhältnis von 3:4:3 bedacht werden. Bei der ersten Generation war die Nachfrage nach den UMTS-Modellen am größten, so dass Apple auch beim Nachfolger verstärkt auf dieses Modell setzt.

Zu den weiteren Gerüchten rund um das iPad 2 gehören beispielsweise zwei Kameras, ein Retina Display, ein verbessertes Lautsprechersystem, eine Dual-Core CPU und ein schlierenfreies Display. Einige dieser Gerüchte könnten durchaus richtig sein, sollte das in dem folgenden Video gezeigte Case wirklich für das iPad 2 sein:

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Ivo

Das denke ich auch, allerdings ist auch immer ein neues bahnbrechendes Feature dabei. Ich hoffe auch beim neuen iPad.

Antworten
René

Ich denke Apple wird seine Marktanteile weiter vergrößern, denn hinter Apple steckt immer noch ein großer WOW-Effect...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.