Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

iPad

RSS-Feed abonnieren

Das iPad ist der Tablet-Computer von Apple, der sich durch einen kapazitativen Screen auszeichnet, der nicht nur berührungsempfindlich ist, sondern auch Multi-Touch-Gesten unterstützt. Die unterschiedlichen Modelle setzen mit iOS auf dasselbe mobile Betriebssystem wie das iPhone.

Die Geschichte des iPad

Vor iPhone und iPad hatte Apple mit dem Newton bereits ein mobiles Gerät im Portfolio, das sich über den Bildschirm bedienen ließ. Das Unternehmen produzierte die PDA – Personal Digital Assistants – bis 1998. Zur Jahrtausendwende konzentrierte sich der Konzern auf ein neues Tablet-Konzept, aus dessen Wurzeln erst das iPhone und im Jahr 2010 das iPad hervorgingen. Seitdem bringt Apple jedes Jahr mindestens ein neues Modell des iPad auf den Markt.

Zur iPad-Modellreihe gesellte sich 2012 das iPad mini. Dabei handelt es sich um eine kleinere Version mit einem 7,9-Zoll-Screen. 2013 kam mit dem iPad Air ein Tablet dazu, bei dem Apple unter anderem die Abmessungen und das Gewicht verringerte. Im Jahr 2015 stellte der Konzern erstmals das iPad Pro vor. Die erste Version dieser Modellreihe verfügte über einen 12,9-Zoll-Screen und führte mit dem Apple Pencil eine neue Eingabemöglichkeit für die Pro-Serie ein, mit der sich das Unternehmen besonders an Kreative richtete.

iOS: Das Betriebssystem für das iPad

Auf allen iPad-Modellen läuft iOS als mobiles Betriebssystem. Da iOS Multitasking unterstützt, kann das iPad mehrere Anwendungen gleichzeitig ausführen. Der Nutzer kann zwischen den geöffneten und im Hintergrund laufenden Anwendungen wechseln. Durch kleine Tricksereien im Hintergrund, bei denen nicht benötigte Anwendungen vorübergehend gestoppt werden, wird die Gesamtakkulaufzeit des iPads verlängert, ohne dass der Nutzer das Gefühl hat, sein Gerät würde kein Multitasking unterstützen.

Da Apple das iPad im Gegensatz zum Mac als persönliches Gerät definiert, unterstützen die hauseigenen Tablets keine Benutzerverwaltung und verschiedene Benutzerkonten. 

Zubehör für das iPad

Für iPads existiert unterschiedliches offizielles Zubehör. Neben Adaptern und Kabeln wie dem Camera-Connection-Kit sind hier in erster Linie das Smart Keyboard und der Apple Pencil für das iPad Pro zu nennen. 

Bleibt auf dem Laufenden rund um das Thema iPad – auf dieser Themenseite findet ihr Informationen und interessante Artikel. 

Verwandte Themen
AppleTablets

Finde einen Job, den du liebst. Zum Thema iPad