News

iPhone 13: Auf Kunden kommen längste Lieferzeiten seit Jahren zu

Apple iPhone 13 Pro. (Bild: Apple)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Vorbesteller der Playstation 5 kennen das Gefühl langer Lieferzeiten. Das gleiche Schicksal blüht jetzt auch vielen Apple-Fans beim iPhone 13.

Es sollen die größten Lieferverzögerungen für ein neues iPhone-Modell seit Jahren sein. Wer ein neues iPhone 13 (Test) sein Eigen nennen möchte, muss sich vermutlich noch ein paar Wochen, wenn nicht gar Monate gedulden. Grund dafür ist vor allem die verschärfte Coronasituation in Vietnam.

In dem Land in Südostasien werden Komponenten gefertigt, die in den Kameras des Smartphones verbaut werden. Aktuell kommt es zu akuten Lieferengpässen, die noch bis Mitte Oktober andauern sollen. Dazu kommt ein Energiesparprogramm in China, das die Produktion ausbremst.

Neben diesen Aspekten spielt naturgemäß auch die hohe Nachfrage nach dem neuen iPhone eine Rolle bei den längeren Lieferzeiten. Nach Experten-Angaben wird sogar vermutet, dass selbst Apple diese unterschätzt und deshalb vorab nicht genügend Geräte auf Lager hatte, die ausgeliefert werden konnten.

Warten bis Anfang November?

Auch bei früheren Modellen mussten Käufer immer wieder auf ihr Endprodukt warten, allerdings hielt sich die Wartezeit hier in Grenzen. Meistens lag das neue iPhone nach ein paar Tagen Warten im Briefkasten. Laut der Nachrichtenagentur Reuters könnten dieses Mal noch einmal etwa zwei bis vier Wochen auf die übliche Wartezeit draufgerechnet werden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Auf der Apple-Homepage werden die Lieferzeiten bei einer heutigen Bestellung zwischen dem 14. und 21. Oktober angegeben. Wer sich allerdings ein iPhone 13 Pro zulegen will, muss noch einmal länger warten. Diese Version des iPhones kann nach Angaben des Herstellers erst ab dem 28. Oktober ausgeliefert werden. In manchen Fällen soll sich die Lieferung sogar bis zum 5. November hinauszögern.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder