Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

iPhones beschlagnahmt: Apple erfüllt Anforderungen in Brasilien nicht

In Brasilien muss iPhones ein Ladegerät beiliegen, sagt die Regierung. Apple verkauft die Geräte aber weiterhin ohne Lader in der Box. Die Regierung hat deshalb eine Operation gestartet, die Apple davon abhalten soll.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

In Brasilien wurde mehrere Hunderte iPhones beschlagnahmt. (Foto: Shutterstock / lazyllama)

Anfang September dieses Jahres gab es einen Streit zwischen dem brasilianischen Justizministerium und Apple. In Brasilien ist es laut Ministerium verboten, iPhones ohne Ladegeräte zu verkaufen. Apple tat das aber trotzdem, weshalb die Regierung dem Unternehmen eine Strafe von 2,3 Millionen US-Dollar aufgebrummte.

Anzeige
Anzeige

Apple scheint das nicht zu interessieren, da das Unternehmen weiter Smartphones ohne Ladegerät in Brasilien verkauft. Das berichtet 9to5 Mac unter Berufung auf die brasilianische Tech-Seite Tecnoblog.

Demnach hat die Verbraucherschutzbehörde Hunderte von iPhones aus Einzelhandelsgeschäften in Brasilia, der Hauptstadt von Brasilien, beschlagnahmt. Die Aktion war Teil der sogenannten „Operation Discharge”, welche Apple dazu zwingen soll, die lokalen Gesetze einzuhalten, indem sie Smartphones mit Ladegerät verkaufen.

Anzeige
Anzeige

Apple gibt nicht nach

Zudem wurden iPhones bei autorisierten Apple-Händlern und Mobilfunkanbietern beschlagnahmt. Nach der Aktion hat Apple-Brasilien die Regierung gebeten, den Verkauf der iPhones zu erlauben, bis die endgültige Entscheidung in dem Fall getroffen sei. Laut Tecnoblog will Apple trotz der Aktion weiter iPhones verkaufen.

Und das anscheinend nicht unberechtigt. Laut einer weiteren Quelle aus Brasilien, MacMagazine, hat Richter Diego Câmara Alves Apple erlaubt, weiter iPhones im Land zu verkaufen, bis der Fall final entschieden ist.

Anzeige
Anzeige

Außerdem ist der Richter der Meinung, dass die brasilianische Regierung ihre Macht missbraucht, indem sie die iPhones beschlagnahmt.

Apple zeigt bereits eine Reaktion

9to5 Mac merkt außerdem an, dass Apple den Apple TV 4K in der Version mit USB-C-Fernbedienung nicht mehr mit einem Ladekabel in der Verpackung verkauft. In Brasilien allerdings legt Apple dem gleichen Modell ein Ladekabel bei. Das könnte eine Reaktion auf den Rechtsstreit sein.

Anzeige
Anzeige

Das kommende iPhone 15 könnte von Lightning auf USB-C umsatteln, da dies in der EU zur Pflicht wird. So könnte Apples Smartphone mehr Tempo bei der Datenübertragung bekommen. Ob dann ein Ladegerät mitgeliefert wird, ist noch fraglich.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige