Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

ISS: Das Ende scheint besiegelt – aber wie kommt die Raumstation zur Erde?

Die Nasa sucht nach Vorschlägen aus der Industrie für ein spezialisiertes „US Deorbit Vehicle“, das die ISS sicher zur Erde bringen soll. Die Agentur plant, zukünftige Weltraumoperationen auf kommerzielle Plattformen auszulagern.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die ISS hat irgendwann ausgedient. (Bild: Shutterstock / Dima Zel)

Die Internationale Raumstation (ISS), die seit 1998 im Einsatz ist, nähert sich langsam ihrem Lebensende. Um den Abschied so sicher wie möglich zu gestalten, hat die Nasa die US-Industrie um Unterstützung gebeten.

Anzeige
Anzeige

In einer offiziellen Anfrage sucht sie nach Vorschlägen für die Entwicklung eines „US Deorbit Vehicles (USDV)“. Dieses spezielle Raumschiff soll die ISS sicher aus ihrem Orbit bringen und im Ozean landen lassen, um Gefahren für Menschen zu minimieren.

Interessierte Unternehmen können ihre Entwurfs- und Kostenpläne für Design, Entwicklung, Tests und Evaluierung bei der Nasa einreichen.

Anzeige
Anzeige

ISS wohl noch bis 2030 in Betrieb

Die Nasa rechnet damit, dass die Entwicklung und Testphase eines Deorbit-Raumschiffs einige Jahre in Anspruch nehmen wird. Die ISS wird von verschiedenen Weltraumorganisationen genutzt, darunter die Canadian Space Agency, die European Space Agency, die Japan Aerospace Exploration Agency, die Nasa selbst und die russische State Space Corporation Roskosmos.

Die meisten dieser Organisationen haben zugesagt, die ISS bis mindestens 2030 zu betreiben, Roskosmos sich sich dagegen nur bis 2028 verpflichtet.

Anzeige
Anzeige

Obwohl die Nasa bereits eine Strategie entwickelt hatte, die Roskosmos-Raumschiffe in den Deorbit-Prozess der ISS einbezieht, ist man mittlerweile der Auffassung, dass ein neues, spezialisiertes Raumschiff die effektivere Lösung darstellen würde.

Alle Agenturen sind verantwortlich

Die Verantwortung für einen sicheren Abstieg der ISS zur Erde liegt nicht allein bei der Nasa, sondern bei allen Agenturen, die an diesem internationalen Projekt beteiligt sind.

Anzeige
Anzeige

Für die Zukunft planen die USA, ihre Aktivitäten im erdnahen Orbit auf kommerzielle Plattformen zu verlagern. Dies soll den kontinuierlichen Zugang und die Präsenz im Weltraum für Forschung, Technologieentwicklung und internationale Zusammenarbeit gewährleisten.

Schau dir die schönsten Aufnahmen des James-Webb-Teleskops in unserer Bildergalerie an

James-Webb-Teleskop: Die schönsten Bilder und ihre Bedeutung Quelle: NASA, ESA, CSA, STScI
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Rici

Warum kann man die ISS nicht aus der Umlaufbahn Richtung Weltall entsorgen?
Mit ein paar Raketenstufen Richtung Sonne oder so .

Antworten
dgy

und warum wollen sie den alten schrott aufwendig nach unten holen?

Antworten
Karl-Heinz Kiaj

Warum entsorgen? Die ISS besteht aus Modulen, kann man diese nicht als Basis für künftige Missionen verwenden?
Es wäre doch auch möglich diese zum Mond zu bringen um hier die Grundlage für eine Künftige Mond-Basis zu bilden! (und wenn, mal mit irdischen Begriffen zu hantieren, nur als Schutzhütte und Lagerraum).
Auch eine Vorläufige Versorgungsbasis in der Mondumlaufbahn für Mondmissionen ist denkbar.

Und noch eine nicht so ernst zu nehmende Alternative: Die einzelmodule zu Ferienunterkünften für Weltraum-Touristen umbauen! Vieleicht gibt es bald eine Reihen-Modul Siedlung auf dem Mond?

Letztendlich ist auch nur eine Zwischenlagerung auf dem Mond möglich, in einer künftigen Servicestation könnte die ISS und anderer Weltraumschrott recycelt werden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige