Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Jüngster Milliardär der Welt: 18-jähriger Deutscher stößt Kylie Jenner vom Thron

Die Drogeriemarkt-Anteile seines Vaters machen Kevin David Lehmann laut Forbes jetzt zum jüngsten Milliardär der Welt. Wer er ist, weiß jedoch niemand.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Jüngster Milliardär der Welt bleibt unerkannt. (Foto: Shutterstock-Piotr Swat)

Der jüngste Milliardär der Welt kommt weder aus den USA noch aus China. Tatsächlich kommt er aus Deutschland: der 18-jährige Kevin David Lehmann. Laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes reiht er sich zusammen mit einer Handvoll anderer Teenager in dieses glamouröse Ranking ein. Insgesamt 3,3 Milliarden US-Dollar soll er schwer sein. Lehmann hat damit die Social-Media-Prominente und Unternehmerin Kylie Jenner vom Thron gestoßen. Die hat das Ranking zuvor angeführt. Mit dem US-amerikanischen Promi hat Kevin David Lehmann jedoch nur sehr wenig gemein. Die Leben könnten kaum unterschiedlicher sein.

Jüngster Milliardär der Welt bleibt unerkannt

Kylie Jenner war lange Zeit die jüngste Milliardärin der Welt. (Foto: dpa)

Anzeige
Anzeige

Im Gegensatz zu der 23-jährigen Influencerin ist Lehmann nämlich ein komplett Unsichtbarer: Es gibt weder ein Social-Media-Profil, noch konnte Forbes ein Foto von ihm auftreiben. Der Deutsche tritt da ganz in die Fußstapfen seines Vaters, der wesentlich zum Erfolg des Jungen beigetragen hat und sich ebenfalls bedeckt hält. Günther Lehmann hatte dem Sohn seine Anteile an der Drogeriemarke DM bereits übertragen, als dieser 14 Jahre alt war. Bis zu seiner Volljährigkeit wurde das Vermögen von einem Treuhänder verwaltet. Mit 18 Jahren hat Kevin David Lehmann jetzt aber die volle Verfügung auf die Anteile.

Auch auf den Plätzen zwei bis vier der Forbes-Liste der jüngsten Milliardäre sind weitere Erben von Großunternehmen zu finden: Auf Platz zwei befindet sich Wang Zelong, der Erbe eines Chemieunternehmens. Auf Platz drei und auf Platz vier landen Alexandra und Katharina Andresen, die große Anteile an einem Investmentunternehmen erhalten haben. Erst auf Platz fünf landet der erste Selfmade-Milliardär des Rankings: Der 26-jährige US-Amerikaner Austin Russel ist Gründer von Luminar Technologies, ein Unternehmen, das Hard- und Software für das autonome Fahren entwickelt.

Anzeige
Anzeige

Auch interessant: „Die ideale Summe – So viel Gehalt macht uns wirklich glücklich“

Sowohl Günther Lehmann als auch sein Sohn Kevin David Lehmann sind nicht aktiv in die Firmengeschäfte der Drogeriekette DM involviert, so ein 2017 veröffentlichter Bericht der Wirtschaftswoche. Günther Lehmann hatte 1974 insgesamt 50 Prozent der Anteile der Drogeriemarktkette erworben. Zu der Zeit hat Gründer Götz Werner gerade seine zweite Filiale eröffnet. Die Finanzspritze der Lehmanns verhalf Werner zur Expansion. Heute ist DM mit rund 3.700 Filialen und 62.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Drogeriekonzerne Europas. Das Investment hat sich somit enorm ausgezahlt.

Anzeige
Anzeige
Erfolgreicher im Job: Diese Apps helfen euch bei der Karriere
Weiterbildung: Die Udacity-App ist eine kostenlose Online-Akademie für iOS und Android. Zusammen mit Partnern wie Google und Salesforce werden Kurse entwickelt, die klassische Bildung mit technischen Berufsfähigkeiten verbinden sollen. (Grafik: t3n / dunnnk)

1 von 15

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

thowe

was hat ein derartiger Artikel in einem Medium verloren, das sich brandmarkt mit: Wir sind digitale Pioniere??? Welch Unfug….

Antworten
Dave

Kylie Jenner hatte diese Position zuvor inne und bewegt sich als Influencerin durchaus im digitalen Raum.

Antworten
Oliver

Und welcher Erkenntnis liefert mir diese Meldung jetzt???

Antworten
Dave

Dieser Beitrag liefert die unwiderlegbare Erkenntnis, dass unser System der maßen kaputt ist, dass Menschen die noch nicht einmal legal arbeiten dürfen reicher sein können, als Menschen die auf ein ganzes Leben voll harter Arbeit zurückblicken können bzw. müssen.

Oder auch in kurz: Dieser Beitrag ist ein Armutszeugnis für uns alle.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige