Anzeige
Anzeige
News

Wie Deutschland, Großbritannien und weitere Länder KI sicherer machen wollen

Deutschland und 17 weitere Länder wollen dafür sorgen, dass künstliche Intelligenz „by design“ sicher ist – also schon so gebaut wird. So soll sichergestellt werden, dass KI nicht zweckentfremdet werden kann.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Mehrere Länder haben sich verpflichtet, KI so sicher wie möglich zu gestalten. (Bild: cono0430/Shutterstock)

Großbritannien, die USA, Israel, Australien, Nigeria und Deutschland – sie alle wollen dafür sorgen, dass Unternehmen künstliche Intelligenzen entwickeln, die sicher sind und vor allem nicht für illegale und moralisch falsche Zwecke missbraucht werden können. Dazu haben sie zusammen mit weiteren Ländern – insgesamt 18 an der Zahl – eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

Anzeige
Anzeige

Globale Guidelines für sichere KI

Es soll sich dabei um die ersten globalen Guidelines für die sichere Entwicklung von KI handeln. Dabei werden insgesamt vier Hauptbereiche ausgemacht:

  1. Sicheres Design: Diese Guidelines gelten für die Phase, in der eine KI designt wird. Hier geht es darum, sich der möglichen Sicherheitsrisiken und Angriffsszenarien bewusst zu sein und abzuwägen, welche Systeme und Modelle am geeignetsten sind.
  2. Sicheres Development: Guidelines in diesem Bereich sollen den gesamten Entwicklungszyklus einer Anwendung abdecken, inklusive Dokumentation und Asset-Management.
  3. Sicheres Deployment: Guidelines für das Deployment beinhalten unter anderem den Schutz der Infrastruktur und der KI-Modelle vor Angriffen und Datenverlust, aber auch Responsible Release.
  4. Sicherer Betrieb und Maintenance: Was zu beachten ist, wenn ein KI-System einmal läuft, legen die Guidelines des Bereichs „Sicherer Betrieb und Maintenance“ fest. Dazu gehören Logging und Monitoring, aber auch Updates und die Informationspolitik.

Grundsätzlich sollen die Guidelines dem Ansatz standardmäßiger Sicherheit folgen und sich damit an internationalen Cybersicherheits-Behörden orientieren.

Anzeige
Anzeige

Wie durchsetzungskräftig sind die Guidelines?

Die Erklärung ist unverbindlich – Staaten müssen sich also nicht daran halten, auch wenn sie sie zuvor unterzeichnet haben – und enthält hauptsächlich Handlungsempfehlungen.

Nichtsdestotrotz betont Jen Easterly, Direktorin der US-amerikanischen Behörde für Cyber- und Infrastruktursicherheit, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters die Bedeutung dieser Guidelines. Es sei wichtig, dass so viele Nationen sich dafür einsetzen, dass Sicherheit bei KI-Systeme vorangestellt wird. „Wir haben zum ersten Mal die Bestätigung, dass es nicht nur um coole Features und die Frage, wie schnell wir sie auf den Markt bringen oder die Kosten senken können, geht“, so Easterly.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige