Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kraken führt „Proof of Reserves“ ein

Die Krypto-Börse Kraken will ihren Kunden beweisen, dass ihre eingezahlten Gelder sicher sind. Dafür führt die Exchange mit „Proof of Reserves“ eine unabhängige Prüfungsmöglichkeit ein.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Kraken App Börse Krypto (Bild: Kraken)

Immer wieder kommt es vor, dass Krypto-Börsen Opfer von groß angelegten Hacks werden. Das hat auch eine große Auswirkung auf die Krypto-Bestände der Nutzer der jeweiligen Plattform. Neben einem Hack ist jedoch auch die Sorge vor einem Betrug durch die Exchange nicht unbegründet. Schließlich handelt es sich um in vielen Ländern nicht regulierte Krypto-Börsen ohne Einlagensicherung. Zu den größten Krypto-Börsen auf dem Markt gehört unter anderem die US-amerikanische Exchange Kraken, die im Jahr 2011 von Jesse Powell gegründet worden ist. Nun hat Kraken sein sogenanntes „Proof of Reserves“ veröffentlicht, um die Sicherheit der eingesetzten Mittel zu bestätigen.

Anzeige
Anzeige

Proof of Reserves ist eine unabhängige Prüfung

Im Prinzip behaupten alle Krypto-Börsen, dass die auf der jeweiligen Plattform hinterlegten Kryptowährungen und Fiat-Gelder gesichert sind. Kraken geht einen Schritt weiter und will nun beweisen, dass die Handelsplattform auch wirklich 100 Prozent der hinterlegten Krypto-Assets hält.

Anzeige
Anzeige

Ein Proof of Reserves (PoR) ist ein unabhängiges Protokoll, das von einer dritten Partei durchgeführt wird, um sicherzustellen, dass eine Depotbank die Vermögenswerte hält, die sie im Namen ihrer Kunden zu halten behauptet. Dieser Prüfer erstellt eine anonymisierte Momentaufnahme aller gehaltenen Guthaben und fasst sie in einem Hash-Baum zusammen – einer datenschutzfreundlichen Datenstruktur, die alle Kundenguthaben kapselt. Jeder Kunde kann unabhängig überprüfen, ob sein Guthaben in die Prüfung des Reservenachweises einbezogen wurde, indem er ausgewählte Daten mit der Hash-Wurzel vergleicht. Alle Änderungen, die an den restlichen Daten vorgenommen werden, wie klein sie auch sein mögen, wirken sich auf die Wurzel aus – was Manipulationen offensichtlich macht“, sagte die Börse.

Anzeige
Anzeige

Kraken beweist den Besitz von Adressen, indem die Exchange diese mit einem privaten Schlüssel signiert. Jeder kann dann überprüfen, ob die Börse ihre Einzahlung hält, indem er einfache Anweisungen befolgt.

Auch andere Exchanges haben ähnliche Vorkehrungen getroffen

Die meisten Krypto-Börsen boten 2014 nach dem Konkurs von MT Gox eine ähnliche Möglichkeit an. Aber nur wenige tun dies jetzt, so dass Kraken diese alte Methode des Nachweises, dass sie alle Einlagen halten, wieder aufgreift, um den Kunden zu versichern, dass ihre Abhebungen auch im Falle eines Bank-Runs bearbeitet würden.

Aufgrund von Krypto können sie sowohl Gesamtbestände als auch einzelne Bestände nachweisen, wodurch eine Prüfung effektiv Open Source wird. Gerade im Falle eines plötzliches Krypto-Crashes könnte die Summe der Abhebungen rasant ansteigen. Zudem wird vielen Menschen stets abgeraten, ihre Coins auf einer Börse zu lagern. Stattdessen sollte man im besten Fall stets eine Hardware-Wallet verwenden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige