Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Welche Rolle spielen Kryptowährungen im Israelkrieg?

Zwischen Terrorismusfinanzierung und humanitären Spenden: Der Konflikt im Nahen Osten wird auch über Kryptowährungen finanziert. Doch Strafverfolgungsbehörden sind den Besitzer:innen von Krypto-Wallets bereits auf der Spur.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Terrorgruppen wie die Hamas finanzieren sich unter anderem über Kryptowährungen. (Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Omar Marques)

Während der Konflikt zwischen Israel und den Hamas, die das palästinensische Gebiet im Gazastreifen kontrollieren, weiter eskaliert und die Zahl der Todesopfer weiter steigt, nutzen beide Seiten Kryptowährungen für ihre Zwecke.

Anzeige
Anzeige

Unter dem Namen „Crypto Aid Israel“ sammelt eine Organisation bestehend aus israelischen Kryptounternehmen seit Anfang Oktober Spenden in zwölf Kryptowährungen. Nach eigenen Angaben sollen die Gelder an Israelis verteilt werden, die von der Gewalt der Hamas betroffen sind oder vertrieben wurden.

Spendenaufrufe gibt es allerdings auch auf der Gegenseite. So taucht immer wieder die Frage auf, welche Rolle Kryptowährungen bei der Finanzierung von Terrororganisationen wie der Hamas spielen.

Anzeige
Anzeige

Wie finanzieren sich Terrorgruppen wie die Hamas?

Wie Beobachtende feststellen, nutzen Gruppen wie die Hamas alle Wege, die ihnen zur Verfügung stehen, um ihre Kämpfe zu finanzieren. Neben Bargeldtransfers und klassischen Banküberweisungen gehören auch Zahlungen mit Kryptowährungen wie Bitcoin dazu.

Seit 2019 sollen die Hamas Kryptowährungen nutzen und rufen immer wieder öffentlich dazu auf, Kryptotoken an sie zu spenden. Wie Andrew Fierman, Head of Sanctions Strategy bei Chainalysis, feststellt, nutzen Terroristen Krypto aber auch anderweitig und greifen auf ausgeklügelte Geldwäschetechniken und verschiedenen Methoden der Verschleierung von Transaktionen zurück.

Anzeige
Anzeige

Dabei mache die Terrorismusfinanzierung nur einen kleinen Teil aller Transaktionen über Blockchains aus. „Weniger als ein Prozent des gesamten Kryptomarktes entfallen auf illegale Aktivitäten“, erklärt Fierman. „Im Jahr 2022 betrug das illegale Transaktionsvolumen 20,1 Milliarden US-Dollar.“

Wie wird gegen Terrorfinanzierung durch Kryptowährungen vorgegangen?

Allerdings ist es ein Irrglaube, dass Zahlungen über Kryptowährungen anonym seien. „Die unveränderliche, transparente Natur der Blockchain gibt den Behörden die Möglichkeit, Vermögenswerte, die zur Finanzierung terroristischer Aktivitäten verwendet werden könnten, zu verfolgen, zu unterbrechen, einzufrieren und zu beschlagnahmen“, so Fierman.

Anzeige
Anzeige

Alle Transaktionen, die mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen getätigt werden, sind transparent einsehbar auf der jeweiligen Blockchain festgehalten. Zahlungen können zwar pseudonym von Wallet zu Wallet ablaufen, jedoch werden Kriminellen oft die Ein- und Auszahlungen in Währungen wie Euro oder Dollar zum Verhängnis.

Wer staatlich ausgegebenes Geld in Kryptowährungen oder andersrum eintauschen möchte, nutzt dazu in der Regel Kryptobörsen. Vor allem staatlich beaufsichtigte Börsen sind allerdings dazu verpflichtet, die Identität der Nutzenden mit sogenannten Know-Your-Customer-Verfahren (KYC) festzustellen.

„Die Durchführung von KYC-Prüfungen sowie die Überwachung von Transaktionen auf Geldwäsche- und Sanktionsrisiken durch den Einsatz von Blockchain-Analysen sind entscheidend, um zu verhindern, dass Terroristen und andere schlechte Akteure Kryptogelder abheben“, bestätigt Fierman.

Anzeige
Anzeige

Finanzierung über Krypto: Wie geht Israel im aktuellen Konflikt gegen die Hamas vor?

Als Antwort auf den Angriff will Israel auch im Bereich der Kryptowährungen auf die Bedrohung durch die Hamas reagieren. So sollen israelische Strafverfolger bereits gegen Krypto-Wallets vorgehen, die im Zusammenhang mit der Terrorgruppe stehen sollen.

Dabei soll es sich laut Fierman zum Beispiel um Geldgeber, Vermittler und Auszahlungsstellen handeln. „Durch die Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Organisationen konnten die Behörden Gelder beschlagnahmen, die mit der Hamas, der Hisbollah und anderen terroristischen Gruppen in Verbindung stehen“, erklärt er.

Solche Ermittlungen laufen allerdings bereits seit Jahren. „2021 konnte das israelische National Bureau for Counter Terror Financing (NBCTF) mehrere Wallets beschlagnahmen, die mit Spendenkampagnen der Hamas in Verbindung stehen, und Anfang dieses Jahres beschlagnahmte das NBCTF zum ersten Mal überhaupt Kryptowährung der Hisbollah“, sagt Fierman. Diese Erfolge würden zeigen, dass es möglich ist, die Kryptofinanznetze zu zerschlagen, die den Terrorismus unterstützen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige