Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

LG entwickelt biegbares Smartphone-Display, das so widerstandsfähig wie Glas sein soll

LG macht Samsung Konkurrenz und stellt sein „Real Folding Window“ vor. Dabei handelt es sich um ein sehr biegsames „Glas“ für die nächste Generation faltbarer Smartphones.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
LGs neues "Glas" soll extrem biegbar sein und sogar Roll-Displays ermöglichen. (Bild: LG Chem)

Faltbare Smartphones haben viele Probleme. Deren Größtes dürfte indes das Erfordernis sein, den Bildschirm während der Nutzung immer wieder knicken zu müssen. Deshalb kommt normales Glas für diesen Anwendungszweck nicht in Frage.

LG will Samsung Konkurrenz machen

Anzeige
Anzeige

Bislang sah es so aus, als sei Samsung mit seinem „Ultra Thin Glass“ (UTG), einer PE-ummantelten 50 Mikrometer starken Glasschicht vom Spezialisten Schott, am nächsten am echten Werkstoff dran. Immerhin haben uns die neuen Smartphones Z Flip 3 und Z Fold 3 durchaus gefallen. Ganz vermeiden lassen sich indes bislang die unschönen Dellen, die im Falz nach mehrmaligem Knicken entstehen, immer noch nicht und auch die Displayhärte ist nicht auf Glas-Niveau.

Jetzt bringt LG das „Real Folding Window“ auf den Markt und verspricht ein Material, das dünner als Glas, dabei aber genauso hart und weniger bruchgefährdet sein soll. LGs Alternative besteht aus einem PET-Kunststoff, der beidseitig mit einer neuartigen Beschichtung versehen ist, die gegen Hitze und Kratzer besonders resistent sein soll.

Anzeige
Anzeige

Geräte mit diesem „faltbaren Glas“ sollen problemlos bis zu 200.000 Falzvorgänge überstehen und dabei durchweg ansehnlich bleiben – also keine so intensive Falzdelle entwickeln wie bisherige Materialien. Sogar die besondere Herausforderung nach außen faltbarer Displays will LGs Material mühelos akzeptieren. Bislang hatte nur Huawei bei seiner Mate-X-Reihe auf diese Art von Bildschirm gesetzt.

Anzeige
Anzeige

Noch ist das Material allerdings nicht am Markt erhältlich. Erst ab 2023 sollen Smartphone-Hersteller auf die Alternative zu Samsungs UTG zugreifen können. Denen verspricht LG einen „konkurrenzfähigen Preis“. Derweil hat Samsung bereits mit der Produktion der UTG-Lösung für andere Hersteller, unter ihnen Google, begonnen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige