Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Lisk auf der Überholspur: Blockchain-Programmierung ganz einfach

Laptop mit Lisk-Aufkleber. (Foto: Lisk)

Unter den Altcoins haben nur wenige das Potenzial, einmal in die Runde der Top-Kryptowährungen aufzusteigen. Wir werfen einen Blick auf aktuelle Entwicklungen bei Lisk und verraten Euch, welche Chancen der Underdog gegen Ethereum & Co. hat.

Das Spektrum der so genannten Altcoins ist kaum zu überblicken. Als Altcoin gilt jede Kryptowährung, die kein Bitcoin ist. Das „Alt“ steht dabei für „Alternative“ zur etablierten Leitwährung. Inzwischen existieren weit über tausend dieser Alternativen, wobei nur wenige die Chance haben, einmal wirtschaftliche Bedeutung zu erlangen.

Häufig ist Goldgräber-Stimmung der Motor hinter den inflationär auftretenden Altcoins. Wer eine ausgereifte Entwicklungsplattform und ein sinnvolles Geschäftsmodell vorweisen kann, darf sich über eine Pole-Position im Wettlauf der Kryptowährungen freuen.

2016 um das Gründungsteam von Max Kordex und Oliver Beddow gestartet, hat die Entwicklungsplattform inzwischen wesentliche Entwicklungsschritte vollzogen. Schon jetzt können Entwickler mit Lisk Anwendungen erschaffen und diese veröffentlichen. Viele Ideen wie die eines zentralen App-Stores sind dabei noch in Planung, andere Meilensteine wurden erfolgreich abgeschlossen.

Lisk-Vlog und Entwicklerakademie

Seit März steht das Vlog-Toolkit zur Verfügung. Vlog informiert parallel zum Entwicklerblog blog.lisk.io über Entwicklungen und Planungen. Auch besteht die Möglichkeit, direkt themenorientiert in Channels mit Developern in Kontakt zu treten oder Diskussionen in der Community anzustoßen. Eine weitere Informationsquelle ist die Lisk-Academy. Sie bietet allgemeine Informationen über Blockchain-Applikationen sowie konkrete Workshops, um in die Applikationsentwicklung einzutauchen.

Der Lisk-Hub liegt jetzt in Version 0.4.0 vor. Im Hub lernen Entwickler die Elemente des Userinterfaces kennen. Das einführende Tutorial startet automatisch nach der Neuregistrierung. Möchtest du deine Lisk-Wallet verwalten beziehungsweise Coins versenden oder empfangen, bist du ebenfalls auf den Hub angewiesen. Last but not least steht seit Anfang April die Betarelease vom Lisk Core in Version 1.0.0 zur Verfügung, wobei alle Community-Mitglieder Fehler und Verbesserungsvorschläge einbringen können.

Marktplatz für Daten

Roadshows und Aktionen der Lisk Foundation wie „Future in Focus“ sorgen dafür, dass Lisk auch außerhalb von Entwicklerblogs im Fokus bleibt. Eines der vorgestellten Projekte ist Madana, ein Marktplatz für Daten und gleichzeitig das erste ICO auf Lisk-Basis.

Ob sich Lisk als Alternative zu Ethereum etablieren kann, hängt davon ab, ob es gelingt, weitere Entwickler mit Applikationsideen für das Javascript-basierte System zu gewinnen. Ob der Lisk-Kurs bis dahin im Fahrwasser des Bitcoin eher steigt oder fällt, dürfte für den Erfolg der Kryptowährung eher nebensächlich sein.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst