Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Logitech präsentiert Hologrammkabine für Videokonferenzen

Mit „Project Ghost“ stellt Logitech auf der internationalen Messe für AV- und Systemintegration eine Kabine vor, in der man Hologrammkonferenzen halten kann. Grundlage ist ein Jahrmarkttrick.

Von Christian Weindl
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Hologrammkabinen: Ein bisschen weniger geräumig wird Project Ghost ausfallen, dafür wohl auch gemütlicher. (Symbolbild: ImageFlow/Shutterstock)

Vor allem aufgrund der Corona-Pandemie sind Videokonferenzen aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile arbeiten Tech-Firmen weltweit daran, die Kommunikationsform auf eine neue Stufe zu heben. Gespräche über Live-Schalte sollen künftig in Form von Hologrammen stattfinden, um sich noch mehr nach einer realen Konversation anzufühlen.

Anzeige
Anzeige

Logitech-Kabine nutzt Illusionstrick aus dem 19. Jahrhundert

Wie The Verge berichtet, stellt Logitech seit heute eine Videokabine vor, die genau das ermöglichen soll.

Während Google mit einem ähnlichen Projekt namens Starline auf eine ausgeklügelte Videokabine mit verschiedenen Kameras und Sensoren setzt, bedient sich Logitech eines populären Illusionstricks, der schon seit Ende des 19. Jahrhunderts im Theater und Magiebereich Anwendung findet. Mithilfe des „Pepper’s Ghost“-Effekts wird durch eine speziell vor dem Display platzierte Glasscheibe der Eindruck erweckt, das wiedergegebene Bild habe eine räumliche Dimension. Daher wohl auch der Name „Project Ghost“.

Anzeige
Anzeige

Die Platzierung der Projektion sorgt dafür, dass man glaubt, Augenkontakt mit dem Pseudo-Hologramm zu haben. Verwendet wird dafür nur Technologie, die Logitech bereits auf dem Markt vertreibt.

Logitech-Präsentation auf ISE: Hologramme aus den USA

Damit man den im Vergleich zur Konkurrenz deutlich günstigeren Effekt auch bequem genießen kann, wurde die Kabine vom Büromöbelausstatter Steelcase entworfen. Neben einem gemütlichen Sessel befindet sich auch ein Ablagetisch für Smartphone und Laptop im Inneren.

Anzeige
Anzeige

Wie Logitech ankündigt, wird Project Ghost mit allen gängigen Videochat-Plattformen wie Zoom, Teams und Google Meet funktionieren.

Anzeige
Anzeige

Getestet werden kann die Hologrammkabine auf der Integrated Systems Europe (ISE), die seit heute in Barcelona stattfindet. Dort besteht die Möglichkeit, mit Hologrammen zu sprechen, die aus einem Steelcase-Büro im US-Bundesstaat Michigan gesendet werden.

Über die Kosten sind noch keine Details bekannt. Schätzungen zufolge wird man für eine Kabine aber wohl mehr als 4.000 US-Dollar hinlegen müssen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige