News

The Loop: Elon Musks Boring Company startet Regelbetrieb im Tesla-Tunnel unter Las Vegas

So sieht der Hauptbahnhof unter dem Las Vegas LVCC aus. (Bild: Tesla)
Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Nach einer kurzen Testphase im Mai hat Elon Musks Boring Company den sogenannten LVCC-Loop in Las Vegas jetzt offiziell in Betrieb genommen. Einige Anpassungen am Konzept gibt es bereits.

Ab sofort ist das Tunnelsystem unter dem Messegelände, dem Las Vegas Convention Center (LVCC), der gleichnamigen Stadt im US-Bundesstaat Nevada im Regelbetrieb. Damit liegt die Fertigstellung nur leicht außerhalb des Zeitplans.

Ursprünglich sollte der über 52 Millionen US-Dollar teure Las Vegas LVCC-Loop im Januar 2021 zur Consumer Electronics Show (CES) den Betrieb aufnehmen. Dieser Zeitplan spielte inhaltlich keine Rolle mehr, da die CES nur virtuell stattfinden konnte.

Das ist der Las-Vegas-Tesla-Tunnel

Das Loop-System besteht aus zwei Röhren und drei Stationen und soll die Enden des weitverzweigten Messegeländes mit dem Zentrum verbinden. Nach der ursprünglichen Planung sollte der Loop pro Stunde bis zu 10.000 Passagiere in autonom gesteuerten Tesla-E-Autos bei Geschwindigkeiten bis zu 250 Kilometern pro Stunde auf den unterirdischen Autobahnen transportieren.

Davon ist jetzt in keinem Punkt mehr die Rede. Tatsächlich werden die Fahrgäste wie in einem Taxi in Teslas chauffiert, die mit einem Fahrer ausgestattet sind. Statt der maximal 250 Kilometer pro Stunde wird tatsächlich mit 55 Kilometern pro Stunde gefahren. Und statt einer angenommenen Kapazität von 10.000 Passagieren ist jetzt eher die Rede von rund 4.500. Für den Transport kommen die Tesla-Modelle S, 3 und X zum Einsatz.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Mit einer Länge von knapp drei Kilometern pro Tunnel ist der Loop nicht auf Hochgeschwindigkeitsbetrieb angewiesen. (Bild: Tesla)

Praxisrelevant sind die Einschränkungen nicht. In dem rund 2,7 Kilometer langen Tunnel, der noch dazu etwa mittig von der Central-Station unterbrochen ist, machen hohe Geschwindigkeiten keinen spürbaren Unterschied. Andererseits hätten sich die sehr kurzen Strecken deutlich für den autonomen Betrieb angeboten.

Las Vegas soll weiter untertunnelt werden

Für Elon Musks Boring Company ist der Loop unter dem Messezentrum nur der erste Schritt. In Zukunft soll ein noch wesentlich größeres Tunnelsystem unter dem zentralen Las Vegas Strip, der berühmten Hauptstraße des US-Vergnügungszentrums, entstehen.

Musks Traumprojekt stellt der bisher nur konzeptionell existierende Hyper-Loop zwischen New York und Washington dar. Aktuell sucht The Boring Company nach Produzenten neuartiger Bohrmaschinen – zwei deutsche Projekte haben dabei gute Chancen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder