Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

IT-Totalausfall bei der Lufthansa: Das ist der Grund für das Chaos

Tausende Fluggäste hatten mit Verspätungen und Ausfällen zu kämpfen: Bei der Lufthansa gab es ein Problem mit dem IT-System.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Am Flughafen Frankfurt hebt derzeit kein Lufthansa-Flieger ab. (Foto: Shutterstock/ RUBEN M RAMOS)

Kein funktionierendes Boarding-System, keine Flüge: Das galt am Mittwoch bei der Lufthansa. Tausende Menschen waren von den Konsequenzen eines IT-Ausfalls betroffen.

Anzeige
Anzeige

Lufthansa-Flüge: Ausfälle und Verspätung wegen Systemausfall

Am Mittwoch ging bei der Lufthansa nichts mehr, die Computersysteme der Fluggesellschaft verweigerten den Dienst. Die Konsequenz: Zahlreiche innerdeutsche Lufthansa-Flüge waren abgesagt. Man arbeitete intensiv an einer Lösung, hieß es von einer Sprecherin des Konzerns, ein Lufthansa-Krisenstab war in Frankfurt zusammengekommen.

Weil auch das Boarding-System vom Ausfall betroffen war, stauten sich an den Flughäfen Frankfurt und München Passagier:innen und Flugzeuge. Die Maschinen hätten zwar bereitgestanden, laut Flugpersonal fehlten aber wichtige Informationen zum Abflug – ein analoges Boarding via Strichliste kam also auch nicht infrage. Die Fluggesellschaft empfahl deswegen den Umstieg auf den Fernverkehr der Deutschen Bahn.

Anzeige
Anzeige

Systemausfall bei der Lufthansa: Woran lag es?

Die IT-Panne wirkte sich auch auf Flüge anderer Anbieter aus: Um zu verhindern, dass das Drehkreuz am Frankfurter Flughafen volllief, leitete die Deutsche Flugsicherung keine Flugzeuge mehr zum Flughafen Frankfurt. Stattdessen wurden laut dem Tagesspiegel andere Flughäfen wie Nürnberg, Köln oder Düsseldorf angeflogen.

Als Ursache für die System-Panne nennt die Lufthansa gegenüber n-tv Tiefbauarbeiten an einer Bahnstrecke in der Frankfurter Region. Dabei waren schon am Dienstagabend insgesamt vier Glasfaserkabel der Telekom beschädigt worden.

Anzeige
Anzeige

Die Folge: Ein großflächiger Internet- und Mobilfunkausfall, der teilweise noch immer anhält. Die Reparaturarbeiten sind dem Mobilfunkanbieter zufolge besonders kompliziert, weil die beschädigten Kabel schon wieder mit Beton zugeschüttet worden waren. Bis zum Nachmittag soll die Telekom-Störung aber behoben werden.

Bahn bittet um Entschuldigung

Von der Bahn heißt es derweil zum folgenreichen Missgeschick auf der Baustelle: „Von der Beschädigung sind nach aktueller Erkenntnis auch IT-Systeme der Lufthansa betroffen, die seit heute Morgen am Frankfurter Flughafen zu Flugausfällen führen.Die Deutsche Bahn bittet ausdrücklich alle Fluggäste für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung”.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige