Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Blinken per Apple-Watch: Apple verkauft smarten Lumos-Fahrradhelm

Lumos-Helm. (Bild: Lumos)

Apple erweitert sein Produkt-Portfolio im Store: Der iPhone-Konzern verkauft fortan einen Fahrradhelm von Lumos, dessen Beleuchtung sich per Apple Watch steuern lässt.

Der Lumos-Helm, 2015 als Kickstarter-Projekt gestartet, wird ab sofort im Apple Store angeboten. Für das junge Startup kommt das einem Ritterschlag gleich.

Lumos: Fahrradhelm mit 48 LED-Lichtern

Warum wird ein Fahrradhelm im Apple Store verkauft? Der Grund beim Lumos-Helm liegt auf der Hand: Der Kopfschutz besitzt eine Unterstützung für die Apple Watch. Damit lassen sich die integrierten LED per Handgeste steuern.

Der Lumos-Helm ist ab sofort im Apple-Store verfügbar und lässt sich per Apple Watch steuern. (Foto: Lumos)

Mithilfe der integrierten LED soll der Lumos-Helm den Fahrer bei Dunkelheit besser sichtbar machen. Darüber hinaus fungieren die rückseitigen LED-Lichter als Blinker. Auf der Vorderseite verfügt der Helm über zehn weiße LED, rückseitig besitzt er 16 rote und zweimal elf gelbe Lichter, die als Blinker genutzt werden können.

Die Blinkfunktion konnte ursprünglich nur über einen per Bluetooth verbundenen Schalter am Lenker ausgelöst werden – das ist auch immer noch der Fall, denn die Fernbedienung liegt dem Helm immer noch bei. Per Software-Update liefert das Unternehmen zusätzlich die besagte Steuerung per Apple Watch nach. Per Handgesten könnt ihr den Blinker auslösen: Zum Linksabbiegen streckt ihr die Hand einfach nach links, fürs Rechtsabbiegen muss die Hand etwa auf Kopfhöhe gehoben werden. Zum Beenden der Blinkfunktion schüttelt ihr einfach euer Handgelenk.

Lumos-Helm: Blinken per Apple-Watch-Geste

Außer der Blinkfunktion soll der Helm außerdem erkennen, wenn der Fahrer bremst. In diesem Fall sollen die roten Rücklichter aufleuchten.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine iOS-App (und Android-App) an, die einerseits zur Kalibrierung der Gesten dient, andererseits fungiert sie auch zum Aufzeichnen der Fahrstrecken und zum Anzeigen des Akkustands. Zudem könnt ihre darüber eure Fahrdaten mit Apple Health und Strava synchronisieren.

Der 380 Gramm schwere Helm wird im Lumos-Store in den Farben Weiß, Schwarz und Blau angeboten und kostet 179 Euro – Apple verkauft ihn lediglich in Schwarz. Der Lumos wird derzeit lediglich in einer Größe für 54 bis 62 Zentimeter Kopfumfang verkauft.

Der Lumos-Helm in allen Farben
Lumos-Helm in Weiß. (Bild: Lumos)

1 von 8

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Jankings

Da in Deutschland Blinker an normalen Fahrrädern verboten sind, dürfte das für die meisten vorerst keine Option sein. Also das Geld lieber in eine gute Fahrradbeleuchtung und gut sichtbare Kleidung investieren.
Quelle: http://www.rp-online.de/leben/auto/fahrrad/fahrradbeleuchtung-neue-regeln-fuer-fahrraeder-e-bikes-pedelecs-co-aid-1.7114219

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen