News

Marketing-Automation: Das wollen deutsche Unternehmen

(Foto: Shutterstock)

Welche Rolle spielt das Thema Marketing-Automation in deutschen Unternehmen? Ein aktueller Bericht versucht, die Frage zu beantworten.

Marketing-Automation in Deutschland

In Deutschland sind die IT- und die Dienstleistungsbranche recht weit, was die Nutzung von Automationslösungen im Marketing angeht. Die Industrie hinkt hier jedoch noch etwas zurück. Das geht aus einem aktuellen Report des Beratungsunternehmens Cloudbridge hervor. Für den Bericht wurden insgesamt 164 deutsche Unternehmen zum Thema Marketing-Automation befragt.

Laut der Befragung sind die wichtigsten KPIs für deutsche Unternehmen die Anzahl der generierten Leads, die Konversionsrate und zuletzt der erzeugte Umsatz. Branchenübergreifend haben erst 25 Prozent der Unternehmen die Konzeptphase in Bezug auf die Marketing-Automation abgeschlossen. Weitere 40 Prozent befinden sich in der Projektphase, während 35 Prozent noch nicht einmal diese Phase erreicht haben.

Marketing-Automation: Ein Blick auf den aktuellen Stand in Deutschland. (Grafik: Cloudbridge Consulting)

Marketing-Automation: Gute Nachrichten für Tool-Anbieter

Laut dem Report von Cloudbridge haben erst 36 Prozent der deutschen Unternehmen bereits ein Tool zur Marketing-Automation implementiert. 34 Prozent der Unternehmen befinden sich derzeit in der Auswahlphase, während 30 Prozent diese noch vor sich haben. Tool-Anbieter können sich demnach auf einen weiterhin wachsenden Markt freuen.

Auf Platz 1 der größten Herausforderungen liegt derzeit das fehlende Know-how der Marketing-Teams in deutschen Unternehmen. Ebenfalls von vielen kritisiert wird die mangelnde Kompatibilität der Systeme. Außerdem empfinden viele Unternehmen das Angebot an Systemen als unübersichtlich.

Marketing-Automation: Das erwarten deutsche Unternehmen von einer Automatisierungslösung. (Grafik: Cloudbridge Consulting)

Das wünschen sich deutsche Unternehmen von Marketing-Automations-Tools

Branchenübergreifend wünschen sich deutsche Unternehmen, dass Tools zur Marketing-Automation kompatibel zu bereits eingesetzten CRM-, CMS-, MAM- und DAM-Systemen sind. Auf Platz zwei der am häufigsten gewünschten Features befindet sich das E-Mail-Marketing. Danach folgen – beinahe gleichauf – Datenschutz und Kampagnen-Management.

Bei einem Blick auf die unterschiedlichen Branchen zeigt sich allerdings, dass Industrie, IT-Sektor und Beratungsunternehmen durchaus andere Prioritäten setzen. So belegt die Kompatibilität zu bestehenden Systemen bei Industrie- und Beratungsunternehmen den ersten Platz der Feature-Wunschliste, während das bei der IT-Brache erst als Drittes genannt wird.

Wer möchte, der kann den vollständigen „Cloudbridge Report: Marketing Automation Deutschland 2017“ kostenlos von der Website des Beratungsunternehmens als PDF herunterladen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.