Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mars: Perseverance und Tianwen schicken Fotos von Orbit und Oberfläche

Während die chinesische Raumsonde beeindruckende Bilder aus dem Orbit schießt, fotografiert sich der Marsrover selbst – und seinen Begleit-Kopter. Die Nasa verkündet derweil einen Livestream-Termin für den Jungfernflug.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Diese Aufnahme stammt von der chinesischen Sonde Tianwen-1 aus 11.000 Kilometern Entfernung zum Mars. (Foto: CNSA)


In rund 300 Millionen Kilometern Entfernung zur Erde knipsen zwei irdische Fahrzeuge Bilder wie von einem Urlaub. Die chinesische Tianwen-1-Sonde samt Lander und Rover wartet im Orbit des roten Planeten auf ihren Einsatz. Sie vertreibt sich die Zeit mit Bildern aus der Umlaufbahn. Nun hat die chinesische Raumfahrtbehörde einige veröffentlicht. Die Bilder stammen von einer 11.000 Kilometer entfernten Position auf der sonnenabgewandten Seite des Planeten. Andere Aufnahmen machte sie aus nur 280 Kilometern Höhe. Auch der US-Rover Perseverance knipst weiter seine Umgebung. Neben vielen Bildern mit eher wissenschaftlichem Wert hat er eine Reihe von Fotos geschossen, die zu einem Selfie zusammengesetzt worden sind.
Tianwen-1 schickt nicht nur Bilder aus weiter Entfernung … (Foto: CNSA)

1 von 4

Ebenfalls interessant: Darum fliegen momentan alle auf den Roten Planeten

China beraumt Landetermin für Tianwen-1 an

Die Sonde befindet sich seit Februar in ihrer Umlaufbahn um den Planeten. Im Gegensatz zu (fast allen) anderen Marsmissionen hat sich die chinesische Raumfahrtagentur CNSA gegen eine direkte Landung entschieden. Tianwen-1 navigierte zunächst zu dem gegenwärtigen Park-Orbit und erst vor Kurzem wählten die Wissenschaftler einen Abwurfzeitpunkt für die Nutzlast. Mitte Mai soll es soweit sein. Die Sonde selbst bleibt im Orbit und versorgt die Weltöffentlichkeit weiter mit Fotos und Daten. Nachdem die CNSA bereits erfolgreich die Fähigkeit zur Landung von Fahrzeugen auf der Mondoberfläche bewiesen hat, ist es der erste Versuch, solche auf dem roten Planeten aufzusetzen. Gelingt das Vorhaben, wäre China die dritte Nation nach den USA und Russland, die einen Rover auf den Mars landen lässt. Die Agentur weist daraufhin, dass Tianwen-1 die 46. weltweite Marsmission sei. Davon seien nur 19 erfolgreich gewesen.

Mars Perseverance Rover NASA Ingenuity

Das erste Selfie des Rovers mit dem Hubschrauber zusammen wurde aus vielen Bildern zusammengesetzt. (Foto: Nasa/JPL-Caltech)

Nasa bereitet Erstflug von Ingenuity vor und nennt Streaming-Termin

Anzeige
Anzeige

Die Nasa lässt ihren bereits gelandeten Rover derweil Bilder von der Umgebung und dem begleitenden Minihelikopter machen. Ingenuity soll die ersten Flugversuche in der dünnen Atmosphäre am 11. April unternehmen. Einen Livestream kündigte die Nasa für den 12. April ab 8:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit an. Er ist unter der Adresse: https://mars.nasa.gov/technology/helicopter/#Watch-Online erreichbar.

Zurzeit befinden sich neben den Fahrzeugen der Nasa, der CNSA und der Vereinigten Arabischen Emirate noch weitere fünf im Marsorbit.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige