Anzeige
Anzeige
News

Der Mars ist vielleicht nicht tot: Vulkane könnten noch aktiv sein

US-Forscher haben auf dem Mars Überreste eines Vulkanausbruchs entdeckt, der sich vor rund 50.000 Jahren zugetragen haben soll – ein Hinweis auf Bedingungen, die Leben ermöglicht haben könnten.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Mars-Vulkane aktiv? Ablagerungen um eine Spalte im Cerberus-Fossae-System. (Foto: NASA/JPL/MSSS/The Murray Lab)

Wissenschaftler der University of Arizona und des Center for Earth and Planetary Studies haben auf dem Mars rund um eine vulkanische Spalte Ablagerungen entdeckt, die sie als Vulkanasche, Überreste einer Glutwolke, interpretieren. Die potenzielle Ausbruchsstelle befindet sich in der Region Cerberus Fossae und erinnert die Forscher an die Überreste des Vesuv-Ausbruchs, der die antike Stadt Pompeji im Jahr 79 unserer Zeit verschüttete. Die Eruption auf dem Mars könnte den Forschern zufolge vor rund 50.000 Jahren stattgefunden haben, ein Wimpernschlag in kosmischer Zeit.

Vulkanische Aktivitäten und Beben auf dem Mars

Anzeige
Anzeige

Damit, so die Forscher, gab es auf dem Mars in vergleichsweise jüngerer Vergangenheit noch vulkanische Aktivitäten. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen haben die Forscher im Fachmagazin Icarus veröffentlicht. Ihre Studie trägt den Titel „Evidence for geologically recent explosive volcanism in Elysium Planitia, Mars“. Möglicherweise sind sogar weitere Ausbrüche möglich. Zwei Marsbeben, die der Mars-Lander Insight erst kürzlich in der Region um Cerberus Fossae registriert hat, deuten auf anhaltende vulkanische Aktivitäten hin, wie spektrum.de berichtet.

Was auf den ersten Blick unspektakulär erscheint, bewerten die Forscher als Hinweis auf Bedingungen, die in der jüngeren Vergangenheit Leben ermöglicht haben könnte. Die Wechselwirkung zwischen aufsteigendem Magma und Wassereis habe für günstige Bedingungen für mikrobielles Leben sorgen können, so Studienleiter David G. Horvath, der mittlerweile am Planetary Science Institute in Tucson, Arizona, forscht. Das erhöhe zudem die Wahrscheinlichkeit, dass es in dieser Region immer noch Leben in Form von Mikroorganismen geben könne.

Anzeige
Anzeige

Forscher: Mars ist wohl keine kalte, inaktive Welt

Für den ebenfalls an der Studie beteiligten Wissenschaftler Jeffrey C. Andrews-Hanna von der University of Arizona ist es bemerkenswert, dass in dieser Marsregion noch immer Erdbeben stattfinden und dort auch die jüngsten bisher gefundenen Nachweise von fließendem Wasser, Lavaflüssen und – neu – eines Vulkanausbruchs gefunden wurden. Der Mars, so Andrews-Hanna, sei weit entfernt davon, eine kalte, inaktive Umgebung zu sein. „Alle diese Daten scheinen dieselbe Geschichte zu erzählen: Der Mars ist nicht tot“, so Andrews-Hanna in einer Mitteilung.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige