Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kahlschlag: Yahoo kündigt mehr als 20 % seiner Belegschaft

Am Ende der Restrukturierungsmaßnahmen beim Internet-Urgestein Yahoo werden rund 2.000 der bislang 8.600 Beschäftigten ihre Jobs verloren haben. Besonders die Werbesparte ist betroffen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Yahoo: Das Urgestein schrumpft weiter. (Foto: dennizn / Shutterstock.com)

In einem bereits vollzogenen ersten Schritt hat Yahoo, eines der ältesten Internet-Unternehmen überhaupt, knapp 1.000 Mitarbeitende entlassen. Yahoo macht dafür einen Rückgang in der Nachfrage, die hohe Inflation und steigenden Zinsen verantwortlich.

Anzeige
Anzeige

Werbeabteilung schrumpft massiv

Vor allem die hauseigene Werbeabteilung ist von den Maßnahmen betroffen und wird umfassend restrukturiert. Bis Ende dieses Jahres sollen mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden gekündigt sein.

„Diese Entscheidungen sind nie einfach, aber wir glauben, dass diese Veränderungen unser Werbegeschäft langfristig vereinfachen und stärken werden, während sie Yahoo in die Lage versetzen, unseren Kunden und Partnern einen besseren Wert zu bieten“, erläutert ein Sprecher gegenüber der BBC.

Anzeige
Anzeige

Yahoo hofft, mit der Verschlankung vor allem die Abläufe in der Werbeabteilung „straffen“ zu können. Zudem will das Unternehmen nicht mehr so offensiv mit Google und Meta um Werbekunden konkurrieren.

Kunden kürzen Werbebudgets

Eine Rolle spielt dabei, dass selbst große Werbekunden ihre Marketingbudgets in letzter Zeit teils deutlich reduziert haben. Auch ihnen macht die hohe Inflation und die Angst vor einer Rezession Sorgen.

Anzeige
Anzeige

Yahoo wurde erst im Jahr 2021 für fünf Milliarden US-Dollar von der Private-Equity-Firma Apollo Global Management übernommen. Der Technologiekonzern fügt sich mit den Entlassungsplänen in die Phalanx aller großen Tech-Konzerne ein, die jüngst mit teils drastischen Kündigungswellen auf sich aufmerksam gemacht hatten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige