News

Matebook X Pro: Huawei aktualisiert sein Top-Notebook mit neuem Matebook 13 und 14 im Schlepptau

Huawei Matebook X Pro. (Bild: Huawei)

Huawei hat im Zuge eines Presse-Events neue Notebook-Modelle der Matebook-Serie enthüllt. Alle Geräte kommen im bekannten Metallgehäuse – aber frischer Ausstattung.

Trotz US-Sanktionen aktualisiert Huawei seine Matebook-Serie. Die neuen Modelle Matebook Pro, 13 und 14 kommen allesamt mit Intel-Prozessoren der zehnten Generation und aktuellem Windows 10.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Neues Huawei Matebook X Pro 2020 kommt mit dedizierter MX250-Grafik

Die neue Variante des Matebook X Pro unterscheidet sich optisch nicht sonderlich vom letzten Modell: Die im Keyboard versenkbare Webcam mit einem Megapixel-Sensor ist weiterhin an der gleichen Stelle verortet. Damit lässt sie sich bei Nichtbenutzung einfach komplett abschalten – einen Nachteil hat die Positionierung aber: Eure Videochatpartner sehen euch aus der Froschperspektive. Das Gehäuse des 1,33 Kilogramm leichten Geräts besteht weiterhin aus CNC-gefrästem Metall und das Display verfügt über einen 4,4 Millimeter schlanken Rahmen, sodass es vergleichsweise kompakt daherkommt. Huawei spricht von einem Screen-to-Body-Ratio von 91 Prozent.

Huawei Matebook X Pro. (Bild: Huawei)

Huawei Matebook X Pro. (Bild: Huawei)

Beim 13,9-Zoll-IPS-Touch-Display setzt Huawei wie beim Vorgänger auf ein Seitenverhältnis von 3:2 und eine Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln. Als Prozessor bietet Huawei je nach Ausführung Intels Core-i5- und Core-i7- Chip (10510U) der zehnten Generation, die von einer dedizierten MX250-Grafik, zwei Gigabyte GDDR5-Speicher und 16 Gigabyte RAM unterstützt werden. Beim SSD-PCe-Speicher kann zwischen 512 Gigabyte und einem Terabyte gewählt werden. Der Akku ist 56 Wattstunden groß und soll um die 14 Stunden im Office-Betrieb halten.

An Anschlüssen stehen ein USB-Typ-A-Anschluss (USB 3.0) und ein USB-C-Port (USB 3.1) zum Aufladen zur Verfügung. Letzterer kann auch für den Datentransfer und als Displayport eingesetzt werden. Ein zweiter USB-C-Anschluss unterstützt zudem den Thunderbolt-3-Standard und ermöglicht damit unter anderem Datenübertragungsraten von bis zu 40 Gigabyte pro Sekunde. Weiter sind WLAN nach ac-Standard (2,4 und 5 Gigahertz, 2×2 MIMO) und Bluetooth 5 an Bord sowie vier Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Unterstützung.

Huawei Matebook X Pro. (Bild: Huawei)

1 von 15

Huawei Matebook 13 und 14 im Schlepptau

Huawei Matebook 13 und 14. (Bild: Huawei)

Huawei Matebook 13 und 14. (Bild: Huawei)

Für den etwas kleineren Geldbeutel hat Huawei Upgrades des Matebook 13 und 14 mit 13- respektive 14-Zoll-Multitouch-Bildschirm im 3:2-Seitenverhältnis (2160 x 1440 Pixel) angekündigt. Angelehnt ans Matebook X Pro sind die Displayrahmen sehr schmal, sodass eine Screen-to-Body Ratio von 90 Prozent beim Matebook 14 respektive 88 Prozent beim Matebook 13 erreicht werden kann. Das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis des Matebook 13 ist geringer, da die Webcam oberhalb des Displays verbaut ist, während sie beim größeren Modell im Keyboard versenkt wird.

Die neuen Modelle kommen ebenso mit Intels neuer Chipgeneration und Nvidas Geforce 250MX-Grafikeinheit mit zwei Gigabyte DDR5-Speicher. Beim Arbeitsspeicher kann zwischen 8 und 16 Gigabyte RAM entschieden werden.

Huawei Matebook 13 und 14. (Bild: Huawei)

Huawei Matebook 13 und 14. (Bild: Huawei)

Alle Notebooks besitzen ferner NFC und lassen sich mit einer Berührung mit Huawei-Smartphones koppeln, um bequem Daten wie Fotos oder Videos von einem Gerät zum anderen austauschen zu können. Zudem könnt ihr auch das Schreiben von E-Mails auf einem Gerät beginnen und auf dem zweiten Gerät fertigstellen und versenden, so Huawei. Bequem klingt außerdem die Copy-Paste-Funktion zwischen den Geräten. Tastatur und Trackpad der Matebooks lassen sich auch für die Steuerung des Smartphones einsetzen, erklärt das Unternehmen.

Das neue Matebook X Pro kommt laut Huawei im April 2020 ab 1.499 Euro auf den Markt. Wann die Matebook-13- und Matebook-14-Modelle erscheinen werden, hat der Hersteller noch nicht genannt.

Matebook X Pro – Preise und Modelle:

  • Intel Core i5 – 16 GB – 512 GB SSD: 1.499 Euro
  • Intel Core i5 – 16 GB – 512 GB – MX250: 1.699 Euro
  • Intel Core i7 – 16 GB – 1 TB – MX250: 1.990 Euro
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung