Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kleine Batterie, große Wirkung: Mikrobatterie mit hoher Energiedichte

Winzige Batterien könnten einen großen Einfluss haben. Sie können Mikroroboter antreiben, die zum Beispiel in Erdbebengebieten nach Überlebenden suchen. Forschern ist dabei ein Durchbruch gelungen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Kleine Batterien können kleine Roboter antreiben. (Foto: Shutterstock / EugenP)

Winzige Batterien und Akkus stellen bis heute eine Herausforderung für die Wissenschaft dar. Problematisch ist vor allem, auf so kleinem Raum eine hohe Energie- und Leistungsdichte zu erzielen. Diese würde es ermöglichen, zum Beispiel winzige Roboter effizient anzutreiben.

Anzeige
Anzeige

Genau das könnte nun Wissenschaftlern der University of Illinois Urbana-Champaign gelungen sein. Das Team kann langlebige und kompakte Lithiumbatterien mit sehr niedrigem Verpackungsanteil und einer hohen Leistungs- sowie Energiedichte vorweisen.

Bei bisherigen Designs für Mikrobatterien dominiert die Verpackung das Batterievolumen, was nur wenig Platz für die Elektrodenfläche lässt. Das wiederum führt zu einer Reduktion in Energie und Leistung des Akkus.

Anzeige
Anzeige

Neues Design kann Hindernisse überwinden

Um mehr Energie und Leistung für die Mikrobatterien zu gewinnen, entwickelte das Forscherteam eine neue Verpackungstechnologie. Diese hat die positiven und negativen Stromkollektoren direkt in der Verpackung verbaut, um Platz zu sparen.

Zusätzlich sind die Elektrodenzellen vertikal in Reihe angeordnet. Das hat den Effekt, dass die Spannung der Zellen addiert wird, wodurch eine hohe Betriebsspannung möglich wird.

Anzeige
Anzeige

Ein weiteres Geheimnis der Leistung der Mikrobatterien sind deren Elektroden. Herkömmliche Elektroden bestehen zu fast 40 Prozent aus Polymer- und Kohlenstoffzusätzen. Die Elektroden des Forschungsteams wurden allerdings speziell für die Mikrobatterien ohne Polymer und Kohlenstoff angefertigt.

Das resultiert in einer höheren Dichte der Elektroden, was wiederum zu mehr Leistung führt.

Anzeige
Anzeige

Mikromotoren antreiben

Arghya Petra, einer der Erstautoren der Studie, fasst das folgendermaßen zusammen: „Bisher waren Elektrodenarchitekturen und Zelldesigns im Mikro-Nano-Maßstab auf leistungsdichte Designs beschränkt, die auf Kosten der Porosität und der volumetrischen Energiedichte gingen. Unsere Arbeit war erfolgreich, eine Energiequelle im Mikromaßstab zu schaffen, die sowohl eine hohe Leistungsdichte als auch eine volumetrische Energiedichte aufweist.“

Mit den neuen Mikrobatterien könnten dann Mikroroboter betrieben werden, die zum Beispiel in Erdbebengebieten unter die Trümmer krabbeln und nach Überlebenden suchen können. Denn mit den neuen Batterien bekommen sie mehr Leistung und eine längere Akkulaufzeit.

Sungbong Kim, ein weiterer Erstautor der Studie, sagt abschließend: „Unsere Arbeit überbrückt die Wissenslücke an der Schnittstelle von Materialchemie, einzigartigen Materialherstellungsanforderungen für energiedichte planare Mikrobatteriekonfigurationen und angewandter Nanomikroelektronik, die eine bordeigene Hochspannungsstromquelle zum Antreiben von Mikroaktuatoren und Mikromotoren erfordert.“

Bildergalerie: 5 Erfindungen, mit denen Leute ihren eigenen Strom generieren

Mit diesen 5 Erfindungen generieren Leute ihren eigenen Strom Quelle: pixabay.com
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige