Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mobilfunk in der EU: Roaming-Gebühren fallen für weitere zehn Jahre weg

Der Europäische Rat hat der Regel-Verlängerung für das Roaming zu Inlandspreisen bis zum Jahr 2032 zugestimmt. Damit fallen auch in den kommenden zehn Jahren die Roaming-Gebühren weg.

Von Christian Bernhard
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Roaming-Gebühren innerhalb der EU fallen. (Foto: Shutterstock)

Damit ist klar, dass Bürgerinnen und Bürger auch nach dem Ablauf der geltenden Roaming-Verordnung am 30. Juni 2022 ohne zusätzliche Kosten Anrufe tätigen, im Internet surfen und SMS versenden können. Das Europäischen Parlament hatte der Verlängerung bereits im Dezember 2021 zugestimmt.

Regelung zur angemessenen Nutzung wird beibehalten

Anzeige
Anzeige

Laut einer Pressemitteilung des Europäischen Rats werden mit der überarbeiteten Roaming-Verordnung die „maximalen Vorleistungsentgelte“ angepasst, um sicherzustellen, dass die Bereitstellung von Endkunden-Roaming-Diensten zu Inlandspreisen „eine für Betreiber in der gesamten EU tragfähige Lösung“ sei.

Sie sorge für mehr Transparenz bei Diensten, für die zusätzliche Kosten anfallen können, und schütze Kunden vor unerwartet hohen Rechnungen, die sich aus dem unbeabsichtigten Roaming in nicht terrestrischen Mobilfunknetzen auf Fähren oder in Flugzeugen ergeben können.

Anzeige
Anzeige

Die sogenannte „Regelung zur angemessenen Nutzung“, mit der dauerhaftes Roaming verhindert werden soll, werde beibehalten, teilte der Europäische Rat mit. Die Kommission könne nach einer gründlichen Marktanalyse und einer angemessenen Bewertung der möglichen Auswirkungen zu einem anderen Zeitpunkt Änderungen vorschlagen.

Anzeige
Anzeige

Ab Juni soll gebuchter Tarif in gleicher Qualität im Ausland zur Verfügung stehen

Die überarbeitete Verordnung, so heißt es in der Pressemitteilung weiter, sehe zudem Maßnahmen vor, die ein „gutes Kund:innenerlebnis“ in Bezug auf die Qualität der Dienste und den Zugang zu Notdiensten, auch für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, gewährleisten sollen. Geplant ist, dass ab Juni 2022 der gebuchte Tarif in gleicher Qualität im Ausland zur Verfügung stehen soll.

Zudem teilte die EU Kommission mit, sie werde die Situation weiter beobachten und gegebenenfalls einen neuen Legislativvorschlag zur Regulierung der maximalen Vorleistungsentgelte und möglicherweise anderer Aspekte des Roaming-Marktes vorlegen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Oliver

Wieso verlängern? Ich dachte das wäre jetzt ein dauerhafter Standard. Anscheinend nicht.
Also wird in 10 Jahren entschieden, ob der liebgewonnene Fortschritt wieder zunichte gemacht wird.
Die Telekommunikationskonzerne könnten da ein Zeichen setzen und die anerkannte Praxis einfach beibehalten. Aber letztlich zählt mal wieder jeder verdiente Euro.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige