Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Neue Generation: Intel kündigt Thunderbolt-4-Nachfolger an

Intel hat weitere Details zur nächsten Generation von Thunderbolt bekannt gegeben. Die nächste Generation wird eine bidirektionale Bandbreite von bis zu 80 Gigabit pro Sekunde unterstützen und kann Daten mit bis zu 120 Gigabit pro Sekunde übertragen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Intel. (Foto: Ken Wolter/ Shutterstock)

Intel hat einen frühen Prototyp des Thunderbolt der nächsten Generation vorgestellt. Dabei wurde der Prototyp parallel zur Veröffentlichung der USB4-v2-Spezifikation des USB Implementers Forums veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige

Thunderbolt der nächsten Generation bietet bis zu dreimal so viel Leistungsfähigkeit wie Thunderbolt 4 und soll für Entwickler und Gamer noch effizienter und immersiver sein. Neben der Unterstützung der neuesten Version von USB4 wird die nächste Generation von Thunderbolt Verbesserungen in vielen verschiedenen Bereichen erhalten. Dazu gehören die doppelte Gesamtbandbreite von Thunderbolt 4 von bis zu 80 Gigabit pro Sekunde und die bis zu dreifache Bandbreite von 120 Gigabit pro Sekunde für videointensive Anwendungen.

Die neue Thunderbolt-Generation, deren endgültiger Name noch nicht feststeht, ist dabei auch mit früheren Versionen von Thunderbolt, USB und Displayport kompatibel und unterstützt auch den neu veröffentlichten Displayport 2.1.

Anzeige
Anzeige

Für Entwickler und Gamer

„Intel war schon immer der Branchenpionier und Marktführer für kabelgebundene Konnektivitätslösungen, und Thunderbolt ist jetzt der Mainstream-Port auf mobilen PCs und in drei Generationen von Intel Mobile CPU integriert. Wir freuen uns sehr, die Branche mit der nächsten Generation von Thunderbolt voranzubringen, die auf der USB4-v2-Spezifikation basiert und von Intel und anderen Mitgliedern der USB Promoter Group zu dieser nächsten Generation weiterentwickelt wurde“, sagt Jason Ziller, General Manager der Client Connectivity Division bei Intel, in der offiziellen Pressemeldung des Unternehmens.

Intel gibt an, dass der Bandbreitenbedarf von Entwicklern und Gamern für hochauflösende Displays, visuelle Darstellungen mit geringer Latenz und die Sicherung oder Übertragung großer Video- und Datendateien erheblich steige. Aus diesem Grund sieht Intel Thunderbolt hier als Schnittstelle und setzt hohe Übertragungsraten und eine Validierung der einzelnen Geräte verpflichtend für eine Zertifizierung voraus.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige