Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kalifornien: Nuro und 7-Eleven starten ersten richtig autonomen Lieferservice

Der US-Einzelhandelsriese 7-Eleven hat sich mit Nuro, einem Vorreiter in Sachen autonomem Fahren, zusammengetan, um den ersten fahrerlosen Lieferservice auf die Beine zu stellen.  

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

In diesen autonomen R2-Autos von Nuro sollen 7-Eleven-Lieferungen bald ausgefahren werden (Bild: Nuro)

Ab ersten Dezember wird eine Filiale von 7-Eleven im kalifornischen Silicon Valley seine Lieferungen von autonomen Toyota-Prius-Wagen ausfahren lassen. Dies ist der Start eines Pilotprojekts, das der Einzelhandelskonzern zusammen mit Nuro konzipiert hat.  

Anzeige
Anzeige

Zu Beginn werden zur Sicherheit noch Fahrer hinter dem Steuer sitzen. Schon bald soll jedoch auf die vollständig fahrerlosen R2-Modelle von Nuro umgestiegen werden. Diese sind zu dem Zweck entwickelt worden, keine Menschen zu transportieren, sondern ausschließlich Warensendungen. Ziel ist es, den ersten echt autonomen Lieferservice zu erschaffen.  

Ein erster Schritt zum großem Ziel 

Die Partnerschaft von 7-Eleven und Nuro soll eine kommerzielle sein und keine forschungsbasierte, wie ein Sprecher von Nuro laut „Tech Crunch” sagte. Dennoch handelt es sich um ein Pilotprojekt. Dementsprechend klein fangen die Unternehmen an: Zunächst werden ausschließlich Anwohner beliefert, die in der Nähe der Filiale in 1905 Latham Street, Mountain View, leben. Über 7NOW, die Liefer-App von 7-Eleven, können Kunden alle im Laden erhältlichen Artikel bestellen, mit Ausnahme von altersbeschränkter Ware wie Alkohol, Zigaretten oder Lottoscheinen.  

Anzeige
Anzeige

Wann das Projekt über die Grenzen von Mountain View hinauswachsen wird, ist bisher nicht bekannt. Auch wann auf die R2-Autos umgestiegen werden soll, hat Nuro bislang nicht mitgeteilt. „ Nuro und 7-Eleven werden sobald wie möglich eine gemeinsame Entscheidung treffen, die R2-Modelle zur Flotte hinzuzufügen”, zitiert „Tech Crunch” den Sprecher des Unternehmens.  

Anzeige
Anzeige

Eine Partnerschaft, die Sinn ergibt

Nuro, dessen Gesamtwert auf fünf Milliarden Dollar geschätzt wird, ist eines der wenigen US-Unternehmen, das heute vollständig autonome Wagen im US-amerikanischen Straßenverkehr fahren lässt. Bei diesen wird auf Sicherheitsfahrer hinter dem Steuer verzichtet. Gegründet wurde es von Dave Ferguson und Jiajun Zhu, die ehemals bei dem Google-Projekt für autonomes Fahren mitgewirkt haben.  

2020 wurden die autonomen Fahrzeuge von Nuro genutzt, um zwei Sport-Stadien, die während der Corona-Hochzeit als medizinische Einrichtungen genutzt wurden, kontaktlos mit Waren zu beliefern. Auch bei der Zustellung von Pizza und Lebensmitteln kommen die selbstfahrenden Autos bereits vielerorts zum Einsatz.  

Anzeige
Anzeige

Die Zusammenarbeit mit 7-Eleven ergibt durchaus Sinn. Denn auch die Einzelhandelskette hat bereits wiederholt mit autonomer Zustellung seiner Kundenbestellungen experimentiert. 2016 gab es eine Zusammenarbeit mit dem Drohnen-Hersteller Flirtey in Nevada. Und in Südkorea testet der Konzern seit Kurzem die Nutzung von Liefer-Robotern, die vom Start-up Neubility entwickelt wurden.  

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige