Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ungebrochenes Wachstum: Online-Werbemarkt macht 23,4 Prozent mehr Umsatz

Die Ausgaben für digitale Werbung sind während der Corona-Pandemie gestiegen. Für dieses Jahr erwartet der Online-Vermarkterkreis einen Gesamtumsatz von rund 5,07 Milliarden Euro.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Werbetreibende geben mehr Geld für digitale Werbung aus. (Foto: GaudiLab/ Shutterstock)

Während der Corona-Pandemie hat der Online-Werbemarkt seinen Umsatz deutlich gesteigert. Für 2021 erwartet der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) eine Steigerung um 23,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige
Anzeige

Bereits 2020 hatte die digitale Werbewirtschaft von der Digitalisierung vieler Lebensbereiche profitiert und den Umsatz auf 4,106 Milliarden Euro gesteigert. Für dieses Jahr erwartet der OVK einen Anstieg auf 5,068 Milliarden Euro. Die Zahlen beziehen sich auf digitale Display-Werbung in Deutschland.

2021 erwartet der OVK einen Umsatz von 5,068 Milliarden Euro. (Grafik: Bundesverband Digitale Wirtschaft)

Ausgaben ins Digitale verlagert

„Der Online-Shift des Alltags hatte direkten Einfluss auf die Werbung. Dadurch konnte das Internet im Corona-Jahr 2020 als einzige Werbeträgergattung Wachstum verzeichnen“, sagte Rasmus Giese (United Internet Media), Vorsitzender des OVK im BVDW, laut Pressemitteilung.

Anzeige
Anzeige

Demnach haben viele Werbetreibende ihre Ausgaben auf digitale Kanäle verlagert. Dementsprechend ist die Steigerung in Branchen wie der Gastronomie, Freizeit und Sport, die besonders stark von den Einschränkungen betroffen waren, besonders hoch. Auch als die Corona-Beschränkungen im Frühjahr 2021 gelockert wurden, seien die Ausgaben für digitale Werbung erneut gestiegen.

Anzeige
Anzeige

Programmatic Advertising bleibt wichtig

Die Prognose enthält erstmals auch Zahlen über Umsätze mit Bewegtbild-Formaten. Mit Werbung in diesem Bereich wird demnach gut ein Drittel der Werbeumsätze erzielt.

Der Trend zum Programmatic Advertising bleibt ungebrochen. Der Anteil am Umsatz liegt nahezu unverändert bei 69 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Die Prognose basiert auf Daten von Statista aus Experteninterviews und Primär- und Sekundärdaten von Vermarktern, Publishern und Plattformen. Der OVK hat die Prognose anlässlich der Werbemesse Dmexco vorgestellt.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

André

Hallo Frau Bielawa,

Sie sprechen im Beitrag von Millionenumsätzen, aus der Tabelle geht jedoch hervor, dass es um Milliarden geht.

Ein Online-Werbeumsatz von 5,07 Millionen Euro für 2021 wäre in der Tat auch überschaubar wenig ;-)

Viele Grüße

Antworten
Helen Bielawa

Hallo, vielen Dank für den Hinweis, das hätte nicht passieren dürfen. Ist jetzt korrigiert. Vielen Dank für die Nachricht!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige