Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Open Source CMS: Magnolia 4.0 freigegeben

Die Schweizer Magnolia International Ltd. hat eine neue Version des Open Source Content Management Systems Magnolia freigegeben. Magnolia 4.0 basiert vollständig auf Java-Standards und hebt sich dadurch von den vielen PHP-basierten CMS ab. Die Vorteile liegen in einer besseren Skalierbarkeit und Integrierbarkeit in bereits vorhandene IT-Umgebungen. Auch die vierte Generation von Magnolia setzt voll auf Java-Technologien wie Java Platform Enterprise Edition, JavaServer Pages und dem Java Content Repository (JSR-170).

Die Admin-Oberfläche von Magnolia 4.0
Die Admin-Oberfläche von Magnolia 4.0

Die Inhalte werden dabei komplett browserbasiert verwaltet und lassen sich über einen Strukturbaum aufrufen. Die einzelnen Dokumente lassen sich auch durch ein Kontextmenü bearbeiten, verschieben oder kopieren. Die inhaltliche Bearbeitung erfolgt dann im komfortablen WYSIWYG-Modus. Standardmodule wie Bildergalerie, Link-Liste oder Sitemap vereinfachen die Arbeit mit Magnolia und sorgen insgesamt für eine einfache Bedienbarkeit.

Der WYSIWYG-Editor in Aktion: links die Edit-Ansicht, rechts die Vorschau
Der WYSIWYG-Editor in Aktion: links die Edit-Ansicht, rechts die Vorschau

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Boris

Es gibt auch einen Einführungsvideo in dem man in 10 Minuten einen ersten Einblick in das System bekommt: http://www.magnolia-cms.com/4-0

Referenzen gibt es auf der Kundenseite: http://www.magnolia-cms.com/home/customers.html

@Timo: wir haben die Hürde für PHP Entwickler mit Supersonic Templating & Freemarker (statt JSP) deutlich gesenkt. Siehe auch: http://documentation.magnolia-cms.com/reference/freemarker.html

@Martin: Pragmatisch, ja. Magnolia's Produktphilosophie verbindet Benutzerfreundlichkeit mit "Enterprise-Readyness". Letzteres schlägt sich nieder in der Unterstützung von Standards, Optimierung von Resourcen, höchster Skalierbarkeit, einfacher Integration in die Java-Platform etc.

Der Fokus auf Benutzerfreundlichkeit wird schnell offensichtlich wenn man mit dem System arbeitet ;-)

Viel Spass beim ausprobieren.

Antworten
Timo Grütten

Sieht super aus, ist aber Java oder? Als PHP-Coder leider nicht so meine Baustelle...

Antworten
Martin Brüggemann

Magnolia kann man sich auch Live anschauen (user: superuser, pass: superuser). Ich finde das System macht einen total pragmatischen Eindruck, obwohl ja einiges an State-of-the-Art-Technologie zum Einsatz kommt (z.B. ein Content Repository). Hat hier jemand Magnolia im Live-Einsatz? Wo liegen die Vorteile?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.