Anzeige
Anzeige
News

Oppo: Smartphone-Hersteller will eventuell eigenes Auto entwickeln

Nachdem die Konkurrenten es vorgemacht haben, will mit Oppo nun das nächste chinesische Smartphone-Unternehmen ein Auto entwickeln. Xiaomi ist da schon einen Schritt weiter.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Noch hat Oppo kein offizielles Projekt gegründet, doch es scheint in diese Richtung zugehen. (Symbolbild: Gorodenkoff/ shutterstock.com)

Oppo, eine Marke des weltgrößten Smartphone-Herstellers BBK (Oneplus, Vivo, Realme), soll die Entwicklung eines eigenen Autos ins Visier genommen haben. Chinesische Quellen haben dazu Hinweise und Gerüchte zusammengetragen. Demnach soll Oppo-Gründer und CEO Tony Chen Mingyong das Projekt persönlich vorantreiben. Eine Person aus seinem Umfeld verriet angeblich, er und sein Team prüften Ressourcen, stellten Fachleute ein und sondierten den Markt.

Autoindustrie im Fokus

Anzeige
Anzeige

Chen Mingyong hat in der Vergangenheit bereits Andeutungen in diese Richtung gemacht. „Wenn Autohersteller keine guten Autos bauen können und Oppo die Stärke hat, werden wir es in der Zukunft versuchen“, sagte er. Mingyong soll sich in der Zwischenzeit mit Tesla-Zulieferer und Batteriehersteller CATL sowie mit Experten des China Auto Research Institutes getroffen haben.

Andy Wu Henggang, Oppo-Abteilungsleiter für Software-Entwicklung, soll gemeinsam mit Chefwissenschaftler Eric Guo Yandong ein Team zum Thema autonomes Fahren gebildet haben. Oppo hat kürzlich Patente zu diesem Bereich veröffentlicht, unter anderem zur Abstandsmessung und Fahrzeugpositionierung. Guo Yandong arbeitete zuvor bei dem E-Auto-Startup Xpeng.

Anzeige
Anzeige

Außerdem suche Oppo weitere Fachleute im Bereich Cockpit-Entwicklung. Eine Automobilabteilung soll am Standort Chengdu entstehen, heißt es von einer anderen Seite. Oppo nimmt zudem an der SAIC Entwicklerkonferenz teil, bei der Tech-Konzerne die Zukunft des Automobils diskutieren.

Anzeige
Anzeige

Xiaomi überlegt, welchen Typs das neue Auto sein soll

Zum frisch begonnenen Autoprojekt „Mi Car“ bei Xiaomi gibt es ebenfalls Neuigkeiten. So verriet CEO Lei Jun, das Team sei noch weit entfernt davon, gebildet zu werden. Er veröffentlichte zudem die Daten mehrerer Umfragen, in denen es um die Karosserie ging. Demnach bevorzugten die meisten Befragten eine Limousine (45 Prozent), während 40 Prozent ein SUV präferieren. Bei einer zweiten Umfrage ging es um den Kaufpreis. Zwei Drittel sprechen sich für einen Preis von umgerechnet 13.000 bis 19.000 Euro aus. Die Obergrenze liege bei rund 39.000 Euro. Xiaomi spricht von mittleren und oberen Marktsegmenten, sodass Beobachter von einem Höchstpreis von umgerechnet 37.500 Euro ausgehen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige