Anzeige
Anzeige
Podcast
Artikel merken

Wie gründet man ein digitales Gesundheits-Startup, Pia Wülfing?

Eigentlich hatte Pia Wülfing als Ärztin eine Karriere an einer Klinik eingeschlagen, doch in der Corona-Pandemie nutzte sie die Zeit und gründete ein Onlineangebot für Frauen mit Brustkrebs. Im Podcast erzählt sie uns darüber.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
(Foto: Pink!)

In der aktuellen Episode unseres Interview-Podcasts übergeben wir das Mikrofon an Marlis Jahnke und Heidrun Twesten vom Equalizer-Podcast.

Anzeige
Anzeige

Die beiden haben diesmal die Ärztin und Gründerin Pia Wülfing zu Gast. Nach 20 Jahren in der Onkologie einer Klinik wurde sie während der Corona-Pandemie in den unbezahlten Urlaub geschickt, weil sie Risikopatientin war. Die plötzlich freie Zeit nutzte Pia Wülfing kurzerhand, um mit Pink! ein ärztlich geführtes Onlineangebot für Frauen mit Brustkrebs zu gründen.

Marlis und Heidrun sprechen mit Pia Wülfing unter anderem darüber, wie das Gründen im Detail funktionierte, was die gleichnamige Sängerin Pink damit zu tun hatte, warum Pia Wülfing eher kein VC nehmen möchte und was es mit digitalen Gesundheitsanwendungen auf Rezept auf sich hat.

Anzeige
Anzeige

t3n Interview abonnieren

Ihr könnt den Podcast t3n Interview bequem in der Podcast-App eurer Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige