Gadgets & Lifestyle

Projektmanagement-Tool Jira bekommt neue Version für Marketer

Jira. (Bild: Atlassian)

Entwickler Atlassian hat dem Projektmanagement-Tool Jira eine weitere Version spendiert. Neben Jira Software und Service Desk gibt es jetzt Core. Dieses Werkzeug soll nichttechnische Abteilungen, etwa das Marketing ansprechen.

Jira: Drei statt zwei Versionen

Vor wenigen Wochen hat Atlassian das Git-Portfolio neu aufgestellt, nun ist das Projektmanagement-Tool Jira an der Reihe. Obwohl Jira ursprünglich auf den Bereich Softwareentwicklung zugeschnitten wurde, haben weitere Bereiche das auf Tickets basierende System für sich entdeckt. Statt wie bisher zwei wird es daher jetzt drei Jira-Versionen geben.

So sieht das Agile Board bei Jira Software aus. (Bild: Atlassian)

So sieht das Agile Board bei Jira Software aus. (Bild: Atlassian)

Herzstück bleibt Jira Software, das bisher einfach Jira hieß und sich an Softwareentwickler-Teams richtet. Das vor einem Jahr vorgestellte Jira Service Desk soll IT- und Support-Teams ansprechen. Neu ist Jira Core: Diese Version wendet sich an nichttechnische Abteilungen wie Finanzen oder Marketing.

Neues Jira-Feature: Permanente Sidbar

Die Plattform selbst wird weiterhin unter Jira firmieren. Die Oberfläche ist zudem für alle drei Versionen einheitlich, je nach Anwendungsgebiet gibt es unterschiedliche Schablonen und Standard-Workflows, wie Heise berichtet. Neu in Jira ist die permanent zur Verfügung stehende Sidebar, die den Teammitgliedern einen schnellen Zugriff auf laufende Projekte ermöglichen soll.

Die drei Jira-Versionen sind bereits verfügbar, der Einstiegspreis beläuft sich auf jeweils zehn US-Dollar. Dafür können allerdings lediglich zehn Teammitglieder bei Core und Software sowie drei bei Service Desk mitarbeiten. Wer eine schicke Jira-Alternative für Minimalisten sucht, kann sich einmal Jixee anschauen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung