Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Millionen-Beute: Riesen-Hack bei „Axie Infinity“

Das beliebte NFT-Spiel „Axie Infinity“ wurde Opfer eines beispiellosen digitalen Raubzugs. Der Entwickler möchte nun mit Behörden und Investoren zusammenarbeiten, um Spieler:innen zu entschädigen.

Von Hannah Klaiber
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bei „Axie Infinity“ treten die Axies in Kämpfen gegeneinander an. (Screenshot: Sky Mavis)

Das NFT-Hype-Game „Axie Infitiny“ zählt täglich rund 2,5 Millionen Nutzer:innen, die dort ihre Avatare, die Axies, gegeneinander kämpfen lassen. Transaktionen werden in dem Spiel über die Blockchain-Brücke Ronin mit Kryptowährungen durchgeführt, die zum Kauf der Axies dienen oder als Belohnungen im Spiel erbeutet werden können. Hier haben die Hacker:innen offenbar Schwachstellen bei den Sicherheitsvorkehrungen ausgenutzt.

Anzeige
Anzeige

Laut Ronin stahlen die Kriminellen bei dem Hack vor einer Woche insgesamt 173.600 Einheiten der Kryptowährung Ether sowie Stablecoin-Währung im Wert von 25,5 Millionen US-Dollar. Insgesamt beläuft sich die Beute demnach auf über 600 Millionen Dollar (rund 540 Millionen Euro).

Beute liegt noch immer auf dem Konto der Angreifer:innen

Der Großteil der Kryptowährung liegt laut Ronin noch immer auf dem Konto der Angreifer:innen. Der Hack flog auf, als vor einer Woche ein Spieler keinen Zugriff mehr auf sein Konto mit Kryptowährung hatte. Er beschwerte sich beim Spieleentwickler Sky Mavis, der den Angriff entdeckte und öffentlich machte.

Anzeige
Anzeige

Nach dem ersten Schock will Sky Mavis nun „mit den Behörden und Investoren bestmöglich zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass alle ihre Währungen zurückerhalten“.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
NFT
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige