News

Roblox: Dieses Spiel zum Spiele entwickeln ist jetzt größer als Minecraft

Roblox-Game. (Bild: Roblox)

Roblox, ein 2006 gelaunchtes Sandbox-Spiel, bei dem Nutzer eigene Spiele entwickeln können, ist jetzt größer als Minecraft. Das MMOG soll über 100 Millionen monatliche Nutzer haben.

Vor 13 Jahren ging Roblox mit gerade einmal 100 Spielern und einer Handvoll Entwickler an den Start. Jetzt ist das Massively-Multiplayer-Online-Game (MMOG), bei dem Nutzer eigene Spielewelten kreieren können, größer als Minecraft. Roblox hat eigenen Angaben zufolge den Meilenstein von 100 Millionen monatlich aktiven Nutzern geschafft. Dabei verbringen die Roblox-Spieler über eine Milliarde Stunden auf der Plattform – im Monat.

Roblox feiert Meilenstein mit Goldbarren

Zur Feier dieses Meilensteins bringt Roblox einen kostenlosen virtuellen Gegenstand: einen Haufen Goldbarren, den Spieler im hauseigenen Shop finden. Denn auch das Kaufen, Verkaufen und Erstellen virtueller Gegenstände gehört wie die virtuelle Währung Robux zu dem Game. Zu den Gegenständen gehören etwa Kleidungsstücke oder Ausrüstung. Darüber hinaus können Roblox-Spieler eigene Gruppen erstellen und Freunde zur gemeinsamen Entwicklung einladen. Dazu notwendig ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.

Diese Möglichkeit nutzen offenbar viele Millionen Menschen. Laut Roblox spielt über die Hälfte der regelmäßigen Nutzer gemeinsam mit ihren Freunden. Auch interessant: Fast 50 Prozent der Roblox-Spieler verändern ihren Lego-ähnlichen Avatar mindestens einmal im Monat. Darüber hinaus meldete Roblox, dass 40 Prozent der Nutzer weiblich sind. Spielerinnen und Spieler kommen aus 200 Ländern. Aktuell gibt es Roblox auf Portugiesisch (Brasilien), Englisch, Französisch, Deutsch, Koreanisch, Chinesisch und Spanisch.

Laut Techcrunch hatte Roblox noch im Februar 2016 gerade einmal gut neun Millionen monatliche Nutzer. Der rasante Zuwachs um 90 Millionen fand also innerhalb von dreieinhalb Jahren statt. Dazu beigetragen hat sich auch, dass die Entwickler der Plattform in den vergangenen beiden Jahren rund 90 Millionen US-Dollar in das Spiel gepumpt haben. Die Betreiber sollen mehrere Hundert Millionen Dollar im Jahr mit dem Spiel einnehmen. Neue Innovationen stellt Roblox auf der Entwicklerkonferenz RDC 2019 vor, die vom 9. bis 11. August in London stattfindet.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung