Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

NFT: Roboter malt Selbstporträt und erlöst fast 700.000 Dollar

Ein menschenähnlicher Roboter malt ein Bild, das ihn selbst darstellen soll. Die dazugehörige Auktion spülte 688.888 US-Dollar in die Kassen der Beteiligten.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der menschenähnliche Roboter Sophia stammt von Hanson Robotics in Hongkong. (Foto: Anton Gvozdikov/ Shutterstock.com)


Sophia gilt als fortschrittlichster Roboter auf dem Planeten. Ihre Erbauer von Hanson Robotics haben sie menschenähnlich geschaffen und mit einer selbstlernenden Software ausgestattet. Jetzt wurde sie gemeinsam mit dem Künstler Andrea Bonaceto kreativ. Die Ergebnisse faszinierten ihren Schöpfer und Bieter auf der NFT-Plattform Nifty Gateway. Ein Digitalkünstler mit dem Pseudonym 888 hat die Bilder dort erstanden. NFT steht für Non-Fungible Token und entspricht einem Echtheitszertifikat, das über eine Blockchain abgesichert ist.

Gemeinsames Erschaffen im Vordergrund

Bonaceto bezeichnet sich selbst als langjährigen Investor in Blockchain-Technologie und beobachtet die Entwicklungen in diesem Bereich schon länger. Es sei immer geplant gewesen, die Arbeiten mit Sophia als NFT zu vermarkten – auch vor dem Hype, sagte er der Newsweek im Vorfeld. Dort berichtet er, dass David Hanson bei dem italienischen Künstler in Großbritannien zu Besuch war. Der Chef von Hanson Robotics in Hongkong gilt als Vater Sophias. Er habe den Prozess „faszinierend“ genannt und bekundet, er wisse nicht, warum sie diese und jene Entscheidung gefällt habe. Sein eigenes Ziel, so Bonaceto, sei gewesen, zu erleben, was passiere, wenn menschliche und humanoide Intelligenz gemeinsam etwas erschaffen.

Sophia wird zur ersten KI-Künstlerin

Bonaceto fertigte selbst ein Bild des Roboters an und fütterte damit Sophias neuronalen Netzwerke. Anschließend ließ er sie eine eigene Version erstellen. Die Vorlage und das Roboter-Kunstwerk morphte er zu einem Video zusammen, das Teil der Auktion war. Er betont, ihre eigene Interpretation seiner Bilder sei vollkommen ohne menschliche Hilfe entstanden. Sophia soll Ende des Jahres ihre erste Ausstellung in einer renommierten Galerie in Los Angeles abhalten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Wencke Börding

Manchmal meldet sich in mir eine Stimme die verlangt:
jemand sollte mal den Strom einen Monat lang abstellen. Danach läuft die Welt wieder so, wie sie ursprünglich vom Schöpfer geplant war.
Bei so einer Aktion schrillt diese Stimme so laut in meinem Ohr, dass ich mich kaum gegen diese Zeilen wehren kann.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige