News

Samsung macht sich über Apple wegen des eingesparten Netzteils lustig

Apples 20 Watt-Netzteil liegt bald wohl nur den kommenden iPads im Lieferumfang bei. (Foto: Mr White)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Aus Apple und Samsung werden auch in Zukunft keine Freunde mehr. Jetzt teilen die Koreaner gegen Apple wegen des eingesparten Netzteils beim iPhone 12 aus.

Ein Smartphone für um die tausend Euro und mehr, das ohne ein Netzteil kommt? Apple hat sich mit seiner Ankündigung, in Zukunft beim iPhone 12 aus Nachhaltigkeitsgründen auf das Beilegen eines Netzteils zu verzichten, reichlich Spott und Häme eingehandelt. Jetzt legt auch Mitbewerber Samsung nach – und thematisiert in den sozialen Medien den Schritt. Das Posting, auf dem das Bild eines Galaxy-Netzteils zu sehen ist, verkündet feierlich, dass das einfache Ladezubehör „im Lieferumfang Ihrer Galaxy enthalten“ ist.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

„Dein Galaxy gibt dir, was du suchst. Vom einfachsten Ladegerät bis hin zur besten Kamera, Batterie, Leistung, Speicher und sogar einem 120-Hertz-Bildschirm auf einem Smartphone“, heißt es in dem Post, der bis Freitag, 12 Uhr, über 67.000 Mal geteilt wurde und mehr als 18.000 Kommentare einsammelte.

Apple und das fehlende Netzteil – Stoff für Häme der Konkurrenz. (Screenshot: Facebook)

Schon in der Vergangenheit hat sich Samsung mehrfach über Neuigkeiten aus Cupertino lustig gemacht, beispielsweise über Apples Entscheidung, den 3,5-mm-Klinkenanschluss für den Kopfhörer einzusparen – bevor das Unternehmen dann schließlich selbst nachzog (und das entsprechende Posting still und heimlich entfernte).

Ob an den Gerüchten, Samsung plane seinerseits ebenfalls, auf das Ladegerät in Zukunft zu verzichten, etwas dran ist, bleibt abzuwarten. The Verge berichtete bereits Anfang Juli über entsprechende Pläne. Klar ist aber, dass in vielen Haushalten mehr als genug Ladegeräte aus der Vergangenheit herumliegen dürften.

iPhone 12: Schnelles Aufladen nur bei mindestens 17 Watt

Der Fall Apple sieht allerdings nochmal anders aus: Denn die Schnellladefunktion, mit der sich ein iPhone innerhalb einer halben Stunde von 10 auf 50 Prozent aufladen lässt und die erst mit der aktuellen Modellreihe eingeführt wurde, erfordert in der Tat mindestens ein 20-Watt-Ladegerät – und das liegt dem iPhone in der Tat erst seit der aktuellen Version bei (oder kann nun als Sonderzubehör für rund 25 Euro erworben werden). Wer also ein oder mehrere Modellreihen übersprungen hat – und es ist beim üblichen Zwei-Jahres-Zyklus sogar wahrscheinlich, dass das auf viele zutrifft –, kann das neue iPhone 12 tatsächlich in seiner vollen Funktionalität nur mit einem extra zu erwerbenden Netzteil schnell aufladen.

In der Vergangenheit hatten einige Hersteller vor allem bei Billig-Smartphones der Einsteigerkategorie auf beiliegende Netzteile verzichtet und lediglich ein passendes USB-Kabel beigelegt. Doch beispielsweise im Fall eines der ersten Motorola-G-Modelle ging die Rechnung nicht auf: Einige große Handelsketten legten als Inklusivzubehör ein billiges Netzteil bei, das in einzelnen Fällen für Kurzschluss und Überhitzung sorgte. Berichtet wurde dann natürlich über das Motorola-Smartphone und nicht darüber, dass das beiliegende Billignetzteil Schuld an den Unfällen war.

Das könnte dich auch interessieren: iPhone 12 Mini bis 12 Max Pro im Vergleich – das steckt drin, das sind die Unterschiede

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
David Schmidt
David Schmidt

Jetzt macht Samsung sich darüber lustig. Nächstes Jahr machen sie es dann selbst auch nach. Immer das gleiche.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung