Anzeige
Anzeige
News

Satoshi Island: Grünes Licht von Vanuatus Premierminister

Es bahnt sich das nächste ganz große Bitcoin-Projekt an: die Satoshi Island. Nun gibt es eine Bestätigung des Premierministers von Vanuatu.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
(Bild: Sergey Nivens / Shutterstock)

Welche Maße die Bitcoin-Adoption annehmen kann, hat El Salvador bereits mit der Einführung von BTC als gesetzliches Zahlungsmittel gezeigt. Überwiegend genutzt wird im mittelamerikanischen Land dennoch der US-Dollar, die Bitcoin-Adoption ist innerhalb des Landes noch längst nicht so weit fortgeschritten, wie es sich vielleicht manch ein Enthusiast gewünscht hätte. Mit der Satoshi Island geht das nächste große Bitcoin-Projekt an den Start. Nach Monaten der Planung hat Bob Loughmander, Premierminister von Vanuatu, grünes Licht für die Satoshi Island gegeben. Die Wirtschaft der Insel soll komplett auf Bitcoin ausgerichtet sein.

Satoshi Island soll nicht als Tourismus-Hotspot dienen

Anzeige
Anzeige

Das Team von Satoshi Island bestätigte via Twitter, dass es nun endgültig losgehen könne.

Für das Team von Satoshi Island ist diese Bestätigung eine willkommene Nachricht: „Mit dieser vollen Unterstützung des Premierministers von Vanuatu in der Hand können wir jedem zeigen, dass Satoshi Island so real ist, wie es nur geht, und die freundlichen Worte des Premierministers, der unsere Gemeinschaft zu sich nach Hause einlädt, könnten kein wärmeres Willkommen sein“, so die Mitteilung des Teams von Satoshi Island.

Anzeige
Anzeige

Die Idee für die Satoshi Island hatten Anthony Welch, ein pensionierter Immobilienentwickler, und seine Partnerin. Beide leben seit rund zehn Jahren auf einer Insel des Inselstaates Vanuatu. Benannt werden soll die Insel nach dem Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto, dessen Identität bis heute nicht geklärt ist.

Anzeige
Anzeige

Dabei soll Satoshi Island alles andere als nur ein schicker Ort für Touristen werden. Das Ziel sei es, einen Wohnort für Bitcoin-Enthusiasten zu schaffen. Noch besteht ein Großteil der Insel aus unberührtem Regenwald. Man wolle in Zukunft allerdings neue Gebäude bauen lassen – möglichst nachhaltig. Diese sollen von dezentralen autonomen Organisationen (DAOs) organisiert werden. Nachweise über Eigentum auf Satoshi Island sollen durch Non-Fungible-Token (NFTs) realisiert werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige