Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Porträt

„Ein Spaziergang mit dem Hund hilft mir, den Tag zu planen“ – David Rost von Integr8

Heute zu Gast: David Rost von Integr8.

In der Serie „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“ fragen wir Webworker, worauf sie im Job nicht verzichten können. Heute zu Gast: David Rost von Integr8.

Für den heutigen Teil haben wir David Rost von Integr8 befragt. Der Berliner hat seine Digital-Agentur für Strategie, Design und Technologie bereits 2012 gegründet. Sie vereint Expertisen in den Bereichen des Performance-Marketing, Mobile-Marketing, der künstlichen Intelligenz und Social Media. Dabei unterstützt das Team interessierte Unternehmen bei der Ausrichtung ihrer Digitalstrategie und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Für David Rost ist der richtige Start in den Tag besonders wichtig – und der beginnt mit Bewegung!

Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann: David Rost von Integr8

Der richtige Start: Ein Spaziergang mit meinem Hund oder eine Sport-Einheit helfen mir enorm, den bevorstehenden Tag zu planen. Ich durchdenke dabei die nächsten Themen, ehe mich der Bürotrubel erwischen kann. So kristallisieren sich die Prioritäten leichter heraus.

Gänsehaut: Der Tag, an dem ich in kreativen Runden mit meinen Kollegen, Partnern und Kunden keinen Nervenkitzel mehr spüre, ist der Tag, an dem ich in ein Bergdorf auswandern sollte.

Musik: Ob im Auto, am Schreibtisch im Büro oder im Home Office: Musik muss sein! Sonst fange ich früher oder später an, vor mich hinzusingen – und das will wirklich niemand.

Abwechslung: Die besten Arbeitstage bestehen für mich aus einem Mix aus produktiven Working-Sessions und strategischen Denkrunden mit klugen Köpfen. Für mich gibt es fast nichts Schlimmeres als das Gefühl von stumpfsinniger Reproduktion.

Optik: Ich finde es besonders wichtig, dass der Ort, an dem ich arbeite, eine gewisse Ästhetik und Harmonie ausstrahlt. Blauer Teppichboden, Halogenleuchten und abgehängte Decken sind ein absoluter Albtraum für mich.

Alle Artikel aus dieser Serie findet ihr hier.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst