Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Smartwatch für Sportler: Apple greift mit Watch Ultra Garmin und Polar an

Nicht Watch Pro, sondern Watch Ultra hat Apple seine Smartwatch genannt, die sich wie erwartet primär an Sportler:innen bis in den Extrem- oder Profi-Bereich richtet. Mit der Outdoor-Uhr rückt Apple Konkurrenten wie Garmin oder Polar auf die Pelle.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Apple Watch Ultra: Soll extremen Bedingungen trotzen. (Screenshot: t3n/Apple)

Glaubt man den Berichten von Expert:innen wie Bloomberg-Reporter Mark Gurman, dann wollte Apple schon 2021 eine Smartwatch mit speziellem Outdoor-Fokus auf den Markt bringen. Das verhinderten wohl der Mangel an Halbleitern und anderen Komponenten.

Anzeige
Anzeige

Apple Watch Ultra: Angriff auf Garmin und Polar

Nach „Jahren der Entwicklung“ hat Apple im Rahmen der Herbst-Keynote „Far Out“ die neue Watch Ultra präsentiert – und damit wohl Hersteller ähnlich robuster Smartwatches wie Garmin, Casio oder Polar kräftig die Suppe versalzen.

Denn zusätzlich zu dem bis zu 2.000 Nits hellen und großen 49-Millimeter-Display, das von einem robusten Titan-Case und kratzfestem Saphirglas geschützt wird, bringt die Apple Watch Ultra eine ganze Reihe von smarten Funktionen mit.

Anzeige
Anzeige

Ganz allgemein sind alle neuen Ultra-Watches mit GPS und Mobilfunkverbindung ausgestattet. Die digitale Krone zur Bedienung der Smartwatch hat Apple vergrößert. Zudem gibt es jetzt einen sogenannten Action-Button in der Signalfarbe Orange.

Dieser dient, wie der größere Drehknopf und der hervorstehende Bedienknopf, der einfacheren Bedienung bei Outdoor-Aktivitäten unter extremen Bedingungen. Apple führte als Beispiele etwa einen Ultratriathlon an.

Anzeige
Anzeige

Akkulaufzeit von bis zu 60 Stunden

Dabei macht sich freilich auch die längere Akkulaufzeit gut, die im Normalfall rund 36 Stunden betragen soll – wenn ein iPhone in der Nähe ist. Ein im Herbst kommendes zusätzliches Feature sowie Low-Power-Einstellungen sollen für Akkulaufzeiten von bis zu 60 Stunden führen.

Zudem hat Apple der Watch Ultra einen zweiten Lautsprecher eingebaut. Der sorgt unter anderem dafür, dass eine integrierte Sirene ein Notsignal mit bis zu 86 Dezibel absenden kann. Eine Optimierung der drei integrierten Mikrofone macht eine gute Sprachqualität auch bei windigen Verhältnissen möglich.

Anzeige
Anzeige

Spannend sind auch die Funktionen des Kompasses, etwa der sogenannte Wayfinder. Mithilfe dieses Zifferblatts und Funktionen wie Waypoints und Backtrack soll man sich orientieren können, wenn man sich in der Wildnis verlaufen hat – und etwa zum Zelt oder zum Auto zurückfinden.

Nachtmodus verbessert Sichtbarkeit im Dunkeln

Für Outdoor-Aktivitäten bei dunkler Umgebung gibt es jetzt einen neuen Nachtmodus. Dieser wird bei Einbruch der Dunkelheit durch Drehen an der digitalen Krone aktiviert und färbt die Benutzeroberfläche rot. Das verbessert laut Apple die Sichtbarkeit im Dunkeln, wenn das Wayfinder-Zifferblatt verwendet wird.

Apple hat sich bei der Watch Ultra zudem besonders auf die Anforderungen von Taucher:innen konzentriert. So ist die Smartwatch nach EN 13319 zertifiziert. Dabei handelt es sich um einen internationalen Standard für Tauchzubehör und Tiefenmesser fürs Sporttauchen.

Anzeige
Anzeige

Die Watch Ultra verfügt über einen neuen Tiefenmesser und einer speziellen Tiefe-App, die Uhrzeit, aktuelle Tiefe, Wassertemperatur, Tauchzeit und maximal erreichte Tiefe zeigt. Die Ultra ist zwar bis 100 Meter wassergeschützt, eignet sich zum Tauchen aber „nur“ bis 40 Meter Tiefe.

Gemeinsam mit dem Sportausrüster Huish Outdoors hat Apple zudem die sogenannte Oceanic+-App entwickelt. Diese soll die Apple Watch Ultra „in einen leistungsfähigen Tauchcomputer“ verwandeln, wie es heißt.

Watch Ultra vorbestellen – Preis: 999 Euro

Die Apple Watch Ultra kann schon vorbestellt werden. Ab 23. September ist sie hierzulande im Handel erhältlich und kostet 999 Euro. Zum Vergleich: In den USA kann man die Smartwatch schon für 799 Dollar bekommen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige