Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Rekordstart: Falcon Heavy bringt schwersten Satelliten aller Zeiten ins All

Bei ihrem dritten Flug in diesem Jahr hat die Falcon Heavy von SpaceX erfolgreich den schwersten Satelliten aller Zeiten in die Umlaufbahn gebracht.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Start erfolgte mit einer Falcon-Heavy-Rakete. (Foto: Hasbul Aerial Stock / Shutterstock)

Der Satellit, auch als Jupiter-3 bekannt, wiegt beeindruckende 9,2 Tonnen und übertrifft damit jeden zuvor gestarteten kommerziellen Kommunikationssatelliten. Um diese außergewöhnliche Nutzlast zu befördern, musste die Falcon Heavy ihren zentralen Kern erweitern, um zusätzliche Leistung erzielen zu können.

Anzeige
Anzeige

Jupiter-3 besitzt die Größe eines Schulbusses, und seine ausgefahrenen Antennen und Solarpaneele haben die Spannweite einer Boeing 737. Mit einer Kapazität von 500 Gigabit pro Sekunde verdoppelt Jupiter-3 die bisherige Bandbreite des Satelliteninternets und ermöglicht Breitbanddienste über die amerikanischen Kontinente von Kanada bis Argentinien.

Konkurrenz für Starlink

Jupiter-3, von Maxar Technologies für das Kommunikationsunternehmen Hughes gebaut, steht in direkter Konkurrenz zu SpaceXStarlink, auch wenn SpaceX einen anderen Ansatz verfolgt. Die Starlink-Satelliten umkreisen die Erde in deutlich niedrigeren Höhen als geostationäre Satelliten wie Jupiter-3, was die Latenzen der Internetsignale reduziert. Allerdings benötigt ein geostationäres Netzwerk weniger Satelliten für den Internetzugang, während SpaceX Tausende Starlink-Plattformen startet. Beide Anbieter haben in etwa vergleichbare Nutzerzahlen mit über 1,5 Millionen Abonnenten.

Anzeige
Anzeige

Ursprünglich für den 26. Juli geplant, wurde der Start von Jupiter-3 aufgrund zusätzlicher technischer Tests mehrmals verschoben, verlief jedoch am Wochenende ohne Probleme. Etwa zweieinhalb Minuten nach dem Start wurden die seitlichen Antriebsraketen erfolgreich abgetrennt und kehrten zur Erde zurück.

Für SpaceX war der Start von Jupiter-3 die 250. erfolgreiche Mission. 2023 wird voraussichtlich das bislang geschäftigste Jahr für die Falcon Heavy sein, denn nach Jupiter-3 stehen noch bis zu zwei weitere Missionen auf dem Programm, darunter die Psyche-Mission der Nasa.

Anzeige
Anzeige

Schau dir die schönsten Aufnahmen des James-Webb-Teleskops in unserer Bildergalerie an

James-Webb-Teleskop: Die schönsten Bilder und ihre Bedeutung Quelle: NASA, ESA, CSA, STScI
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige