Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Umbennenung von Camp Nou: Spotify wird FC-Barcelona-Sponsor

Spotify wird ab Sommer 2022 Hauptsponsor des FC Barcelona. Das wird sich nicht nur auf den Trikots von Barca zeigen: Auch das Stadion Camp Nou wird umbenannt. Die Namensrechte wurden verkauft – erstmalig.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das FC-Barcleona-Stadion Camp Nou ist legendär – die Namensrechte wurden bisher noch nie verkauft. (Foto: Yuri Turkov)

Spotify kündigt an, Hauptsponsor des spanische Fußballclubs FC Barcelona zu werden. Der Musikstreamingdienst wird ab Juli 2022 Hauptpartner des Vereins, der mit hohen Schulden zu kämpfen hat. Das gab Spotify jetzt in einer Mitteilung bekannt. Um das Sponsoring komplett offiziell zu machen, müssen die Barca-Mitglieder Anfang April 2022 auf einer außerordentlichen Versammlung darüber abstimmen.

Sponsoring soll zur neuen Saison beginnen

Anzeige
Anzeige

Wahrscheinlich wird ihr Votum für den neuen Sponsor ausfallen, schließlich kämpft der Fußballclub mit seiner Verschuldung. Spotify soll pro Saison über 50 Millionen Euro an den chronisch klammen Verein zahlen. Das Sponsoring soll ab der Spielzeit 22/23 beginnen. Die Vertragsdauer soll demnach 4 Jahre betragen.

Neben der Finanzierung von Männer- und Frauen-Trikots soll in diesem Rahmen auch das Barcelona-Stadion umbenannt werden. Ab Sommer 2023 soll es „Spotify Camp Nou“ heißen. Das Stadion ist mit einer Kapazität von 99.354 Plätzen das größte in Europa, die Namensrechte wurden vorher noch nie verkauft. Sportmedien berichten von einem „Tabubruch“.

Anzeige
Anzeige

Spotify: Noch nie eine Partnerschaft in der „Größenordnung“

Für Spotify ist es der erst Schritt auf den europäischen Fußball-Markt. Laut Alex Norström, Spotify Chief Freemium Business Office, sei der Musikstreamingdienst noch nie eine „Partnerschaft in dieser Größenordnung eingegangen“. Er begründet die Zusammenarbeit unter anderem so: „Es geht darum, Fans mit Künstlern jeglicher Art zu verbinden – mit Spielern und Künstlern, mit Musik und Sport“. Die Vision sei es, „eine neue Plattform zu schaffen, die es Künstlern ermöglicht, mit Barcelonas globaler Fangemeinde zu interagieren“.

Anzeige
Anzeige

So sollen nicht mehr nur die Fußballspieler im Camp Nou im Rampenlicht stehen – sondern auch Künstler:innen. Diese Idee soll sich auch auf den neuen Trikots wiederfinden. Wie genau das aussehen soll, ist nicht bekannt.

Stadion-Anzeigen sollen für Künstler:innen genutzt werden

Wo ab der Saison 22/23 auf jeden Fall Künstler:innen zu sehen sein werden, verrät Norström schon: Die „dynamischen digitalen Anzeigen“ sollen dazu genutzt werden, die Künstler:innen zu präsentieren. Dabei ist auch eine geographische Anpassung an das jeweilige Publikum möglich. „Während die Zuschauer in Europa vielleicht eine Nachricht über einen Künstler sehen, könnte den Fernsehzuschauern in Indien eine andere, lokal relevante Nachricht angezeigt werden“, so Norström.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige